AA

"Letzte Generation" legt Ski-Mekka lahm

Am Donnerstagvormittag blockierten Klimaaktivisten die Straße nach Ischgl.
Am Donnerstagvormittag blockierten Klimaaktivisten die Straße nach Ischgl. ©Letzte Generation Österreich/Moritz Holzinger
In einem Appell für den Klimaschutz versammelten sich am Donnerstagmorgen Mitglieder der Letzten Generation auf der Silvrettastraße in Ischgl.
Klimaprotest in Ischgl
NEU

Ihr Ziel: Die Bedeutung des sofortigen Handelns in der Klimakrise hervorzuheben und den Fokus auf die Erhaltung des Skisports zu lenken. „Ohne entschlossene Maßnahmen gegen den Klimawandel steht der Skisport vor dem Aus“, erklärte Anna Freund, eine 22-jährige Sprecherin der Gruppe. Sie betonte die Notwendigkeit von Maßnahmen nicht nur zum Schutz der Umwelt, sondern auch zur Sicherung des Tourismus in Tirol.

Bundespräsident warnte vor Ignoranz

In seiner Neujahrsansprache hob Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Dringlichkeit der Klimakrise hervor. "Wir erleben die Folgen des Klimawandels beinahe wöchentlich. Es ist höchste Zeit, dass wir unsere Augen öffnen", sagte er. Laila Fusiz, 22 Jahre alt und ebenfalls Teil der Demonstration, unterstrich die Worte des Bundespräsidenten: "Jetzt ist die Zeit zu handeln, um schlimmere Katastrophen zu verhindern. Die Regierung muss sofort mit der Umsetzung der Bürgerempfehlungen beginnen."

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • "Letzte Generation" legt Ski-Mekka lahm