AA

Letzte Etappe für den Hochwasserschutz in Mellau

Die Arbeiten am Hochwasserschutz stehen in Mellau vor dem Abschluss.
Die Arbeiten am Hochwasserschutz stehen in Mellau vor dem Abschluss. ©Dietmar Fetz
Hochwasserschutz

Seit dem verheerenden Hochwasser 2005 bildete der Hochwasserschutz im Mündungsbereich Mellenbach und Bregenzerache ein zentrales Thema für die Gemeinde Mellau.
Fertigstellung
Die Baumaßnahmen für den Hochwasserschutz in Mellau stehen nun vor dem Abschluss. Noch im Laufe des heurigen Sommers sollten laut Bgm. Elisabeth Wicke die Verbauungen an der Bregenzerache abgeschlossen werden. Danach wäre nur noch eine Bauetappe am Mellenbach ausständig.
10 Millionen Euro
Seit dem Jahre 2006 wurde in Mellau jährlich ein Baulos realisiert, um die Gemeinde hochwassersicher zu machen. Dabei wurden seit 2005 rund 10 Millionen Euro investiert. Im vergangenen Frühjahr konnte laut Vizebürgermeister Günter Morscher eine Projektverlängerung um 300 Meter erreicht werden. “Dadurch konnten wir die Weichen für den notwendigen Bau einer Anschlussbrücke von der L 200 zu den Bergbahnen stellen”, so Vize Bgm. Günter Morscher, der diesbezüglich die Notwendigkeit einer durchdachten Verkehrslösung betont.
Flusslehrpfad
Seitens der Gemeinde wird die Realisierung eines Flusslehrpfades von der Klausbrücke bis zu den Bergbahnen angestrebt. Erste Gespräche mit Vertretern des Landschaftsschutzes seien laut Morscher jedenfalls sehr vielversprechend verlaufen. (DIF)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Letzte Etappe für den Hochwasserschutz in Mellau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen