Lesung im Theater Kosmos von Sharon Dodua Otoo: "Von Glück und Elend"

Lesung von Buchautorin Sharon Dodua Otoo
Lesung von Buchautorin Sharon Dodua Otoo ©Yasmin Ritter
Erneut präsentierte das Franz Michael Felder Archiv im Theater Kosmos eine spannende Autorin und Bachmann-Preisträgerin.
Von Glück und Elend

In ihrem lang erwarteten ersten Roman „Adas Raum“ zeichnet Sharon Dodua Otoo mit Empathie und Humor ein überraschendes Bild davon, was es bedeutet, Frau zu sein. In Otoos erzählter Welt hängt alles am seidenen Faden, es droht zu fallen, und doch bleibt es auf wundersame Weise in der Schwebe. So wie Ada, um die sich alles dreht. Sie erlebt das Elend, aber auch das Glück, Frau zu sein, sie ist Opfer, leistet Widerstand und kämpft um ihre Unabhängigkeit. Otoos heiteres Erzählen findet neue Zugänge zu gesellschaftlichen Umbrüchen, individuellen Erinnerungen und kollektivem Trauma. Ein Roman, der lange nachhallt.

Otoo lebt in Berlin, schreibt Prosa und Essays und ist Herausgeberin der englischsprachigen Buchreihe „Witnessed“. 2020 hielt sie die Klagenfurter Rede zur Literatur Dürfen Schwarze Blumen Malen? Unter den Zuhörern waren Buchhändler Andreas Grabher, Ingrid Nachtschatt, Sigrid Schwey, Werner Brönnimann, Klaus Lutz, Sabine Kolbitsch, Regisseur Augustin Jagg und Schauspieler Suat Ünaldi.

Es moderierte Ingrid Fürhapter vom F.M.Felder Archiv.

„In der längsten Nacht der Welt klebte Blut an meiner Stirn , und mein Baby starb.“

yas

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Lesung im Theater Kosmos von Sharon Dodua Otoo: "Von Glück und Elend"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen