Leichtathletik U20-ÖM im Waldstadion Gisingen

Eines der stärksten VLV-Teams seit Jahren am Start; mehrere Athlet/innen versuchen auf der schnellen Gisinger Bahn das U23-EM Limit zu schaffen; Vorarlberg sorgt für ÖLV-Premiere: Erstmals bei einer österreichischen LA-Veranstaltung - Ergebnisse der Veranstaltung werden in Realtime ins Internet gestellt.

Am 4. Und 5. Juli 2009 veranstaltet die Raiffeisen TS Gisingen im Feldkircher Waldstadion die Österreichischen Leichtathletik-Meisterschaften der Altersklasse U20 (Junioren und Juniorinnen).

Die gesamte österreichische Leichtathletik-Szene sieht diesem Event mit Spannung entgegen, da für einige Athletinnen und Athleten auf der als „schnell“ bekannten Feldkircher Rundbahn noch die Möglichkeit zur Qualifikation für die U23-EM in … besteht.

Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass viele Hoffnungsträger der österreichischen Leichtathletik in Feldkirch am Start sein werden. Einige davon sind: Dominik Distlberger (Sprint und Weit/Purgstall), Alexander Heiß (Hoch/Schwaz), Sebastian Steinkellner (Stab/Wien), Armin Beham (Wurf/Linz), Junel Anderson (Sprint, Weit und Hürden/Innsbruck), Jennifer Wenth (Mittelstrecke/SVS) und Gerrit Oreschniki (Wurf/Knittelfeld).

Auch einige U23-Athlet/innen werden außer Konkurrenz antreten, um sich für die U23-EM vorzubereiten oder noch das geforderte Limit zu schaffen. Neben Daniela Höllwarth (…), die das EM-Limit bereits erbracht hat, haben ua auch Stefan Kapferer (Innsbruck), Lukas Reiter (Salzburg) und Roy Krawcewicz (Schwechat) gemeldet.

Besonders aber aus Vorarlberger Sicht werde am Wochenende zwei spannende  Wettkampftage zu erwarten sein, an denen die VLV-Top-Talente Rafaela Dorfer (ULC –Dornbirn), Julia Sagmeister (SG Götzis) und Verena Wiederin (Raiffeisen TS Gisingen) wieder einmal aufeinander treffen werden. Bei den Burschen am Start sind Jakob Mayer (TS Dornbirn), Richard Kranabetter (TS Bregenz Stadt) und Philipp Huber (Raiffeisen TS Gisingen). Bei diesem starken Team sollten sogar der eine oder andere Titel und einige Medaillen im Ländle bleiben.

Erstmals in Österreich, bei einer Vorarlberger Leichtathletik-Veranstaltung, werden die Ergebnisse in Echtzeit ins Internet gestellt. Entweder über den Link http://www.ts-gisingen.at/, http://www.vlv-leichtathletik.at/ oder http://live.cktu.de/ können alle Ergebnisse sofort nach der EDV-mäßigen Erfassung weltweit übers Internet abgerufen werden. Verantwortlich für diese technologische Revolution ist Dietmar Bertschler (VLV und Raiffeisen TS Gisingen Vorstandsmitglied).

Für eine spannende Moderation sorgt wie seit vielen Jahren bei Leichtathletik Großevents Gisela Razen.

Kommen Sie doch mit einem Team ins Waldstation und berichten Sie direkt vom größten Leichtathletik-Event des Jahres in Vorarlberg. Sie können auch gerne auch für Ihre Leser/Seher einen Blick hinter die Kulissen machen und darüber berichten, wie die Daten so schnell ins Internet kommen. (Quelle: TS Gisingen)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Leichtathletik U20-ÖM im Waldstadion Gisingen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen