AA

Lehrlinge aus der Elektronik- Industrie bewiesen ihr Können

Intelligente Kellerbelüftung von Lehrling Matthias.
Intelligente Kellerbelüftung von Lehrling Matthias. ©Emir T. Uysal
Elektronik-Projektpräsentationen in der LBS Feldkirch.
Elektronik-Projektpräsentationen (2018)

Feldkirch Am Freitag stellten die Industrie-Elektronik-Lehrlinge zum neunten Mal ihre Abschlussprojekte der Öffentlichkeit vor. Heuer wurden 13 Projekte gezeigt, darunter eine Heimüberwachung (IoT), eine automatische Kellerbelüftung und zwei Nixie-Uhren (Röhrentechnik). Somit wurden in den letzten neun Jahren insgesamt 113 Projekte erstellt. Dabei haben die Schüler der Abschlussklassen im Rahmen des Unterrichts, in der Firma und in ihrer Freizeit elektronische Geräte für den Einsatz in ihren Lehrbetrieben, für die Schule oder für den privaten Gebrauch entwickelt und gebaut. 

Die Betreuung der Arbeiten erfolgte durch Ausbilder und Spezialisten in den Lehrbetrieben und durch die Fachlehrer Anton Fleisch und Herbert Nägele. In der Schule wird vor allem am Beginn großer Wert auf Planung und begleitendes Projektmanagement gelegt. Der Zeitaufwand pro Lehrling von zum Teil über 200 Stunden und Kosten von mehreren Tausend Euro, die großteils von den Lehrbetrieben finanziert werden, zeugen vom enormen Einsatz aller Beteiligten. Die Ergebnisse sind Prototypen, die funktionsfähig sind oder Ansätze und Möglichkeiten der Anwendungen aufzeigen. ETU

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Lehrlinge aus der Elektronik- Industrie bewiesen ihr Können
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen