AA

Lehrer von 31 Vorarlberger Schulen in Quarantäne

An elf Schulen hat sich je eine Lehrperson mit dem Virus angesteckt
An elf Schulen hat sich je eine Lehrperson mit dem Virus angesteckt ©VLK
Lehrpersonen von 31 der 311 Vorarlberger Schulen stehen unter Quarantäne, elf Lehrpersonen haben sich mit dem Coronavirus infiziert.
Infektionszahlen steigen weiter an
Alle News zur Corona-Krise

Das gab Vorarlbergs Schullandesrätin Barbara Schöbi-Fink (ÖVP) am Montagabend in einer Video-Pressekonferenz bekannt. Weil an den Schulen die Kontaktpersonen oftmals nicht mehr eruierbar waren, befinden sich auch zahlreiche Schüler und Eltern in häuslicher Isolation.

Kinderbetreuung auch in den Osterferien

Dennoch sei keine einzige Schule im Land geschlossen, die Lehrer machten einen tollen Job. Die positive Nachricht sei, dass die Kinderbetreuung im ganzen Land funktioniere, "in jeder Gemeinde, das ist sehr wichtig", betonte Schöbi-Fink. Die Betreuung werde auch in den Osterferien sichergestellt werden können.

Unterstützung für private Kinderbetreuungseinrichtungen

Schöbi-Fink sagte, dass insbesondere private Kinderbetreuungseinrichtungen vor große Herausforderungen gestellt seien. Sie appellierte an deren Träger, ihre Einrichtungen weiter offen zu halten: "Sie helfen mit, das System aufrecht zu erhalten", betonte sie. Das Land sei ein verlässlicher Partner und werde niemanden im Stich lassen, bat Schöbi-Fink darum, "wirtschaftlich und menschlich vertretbare Lösungen zu finden". Auch der Vorarlberger Gemeindeverband werde unterstützend zur Seite stehen.

VOL.AT-Sondersendung vom Montag

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lehrer von 31 Vorarlberger Schulen in Quarantäne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen