Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Legendäre Schneeballkarte bei Austria Lustenau vorbei

©Verein
Getreu dem Motto Miteinander für die Austria Lustenau werden neue Wege eingeläutet
Neue Saisonkarten
NEU

„Die spürbare Euphorie und Aufbruchsstimmung innerhalb und außerhalb vom Traditionsverein wollen und müssen wir mitnehmen. Ein großes Interesse und Nachfragen herrscht in Sachen Mitgliedschaft und Saisonkarten. Wir erwarten uns hier im neuen Projekt einen starken Zuspruch. Es gilt diese neue Chance zu nützen. Wir sind nicht der Meisterschaftsfavorit, aber eine sehr gute Mannschaft. Dieses Gefühl hat die ganze Austria Familie, die Kaderplanung ist sehr gut verlaufen“, sagt Austria Lustenau Vorstandssprecher Bernd Bösch. Unter dem Motto „Miteinander für die Austria“, startete das neue Austria Gremium mit Bernd Bösch, Stephan Muxel, Sepp Bayer, Valentin Drexel, Florian Matt und Christoph Wirnsperger eine neue Vereinsstruktur zu schaffen. Ein wichtiger Schwerpunkt sind nun die neu zusammengestellten Mitgliedschaften und Saisonkarten. Die jahrzehntelange Ära einer Schneeballkarte ist vorbei. Grün-Weiß-Gold ist nun der Slogan der Saisonkarten. „Wir wollen die Zuschauer und Fans noch enger ins Vereinsleben einbinden und mehr Gemeinschaft erzeugen. Bei allen drei zur Verfügung stehenden Karten hat der Käufer die Möglichkeit je zweimal einen Gast mit ins Stadion zu bringen. „Unser Wunsch ist es eine beträchtliche Steigerung am Verkauf der Saisonkarten zu erzielen“, so Austria Lustenau Geschäftsführer Vincent Baur. Im Vorjahr hat die Austria rund 1800 Saisonkarten verkauft, das will man nun kräftig erhöhen. Ein große Zukunftshoffnung setzt man in die neue ins Leben gerufene Familienkarte. Ein Angebot für die Kinder, wo bei einem Heimspiel im Familiennachmittag der neue Kidsclub mit der Mannschaft aufs Feld laufen soll. „Die Kinder sind für uns in der Zukunft sehr wichtig, daher diese separaten Schritte“, sagt Florian Matt. Einen großen Teil der Heimspiele bestreitet die Austria Lustenau wieder am Freitag abend. Der Kartenvorverkauf läuft bis 25. Juli. Im Messepark können am 19. bis 22. Juli Karten erworben werden. Im Rheincenter Lustenau sind vom 23. Bis 25. Juli Karten erhältlich. Natürlich gibt es Karten und Mitgliedschaft auch online oder im Austria Lustenau Büro

Saisonkarten SC Austria Lustenau 2019/2020

Grüne Saisonkarte (ehemalige Schneeballkarte): Normalpreis: 130 Euro, Vorverkauf: 110 Euro; Stehplatz Nord/Ost/Südtribüne oder Sitzplatz Sektor D;

Weiße Saisonkarte (ehemalige Sitzplatzkarte): Normalpreis: 230 Euro, Vorverkauf: 215 Euro; Reservierter Sitzplatz bei allen Heimspielen

Gold-Saisonkarte(ehemalige Vipkarte): Normalpreis: 840 Euro; Vorverkauf: 840 Euro; Reservierter Sitzplatz und Zugang zum Gönnerclub;

Kinder- und Familien Angebote: für Inhaber des Vorarlberger Familienpass: Ein oder zwei Saisonkarten Stehplatz Nord/Ost/Südtribüne oder Sitzplatz Sektor D, gleiche Vorteile wie die Grüne Saisonkarte, Normalpreis: 150 Euro; Vorverkauf: 130 Euro; Kidsclub, Spezielles Kidsclub Heimspiel am Austria Familientag – Einlaufen der Kids mit der Austria Lustenau Mannschaft

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Lustenau
  • Legendäre Schneeballkarte bei Austria Lustenau vorbei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen