Legale Graffiti-Spraykunst in Feldkirch

Graffiti Workshop an einer der legalen Feldkircher Graffiti-Wände
Graffiti Workshop an einer der legalen Feldkircher Graffiti-Wände ©Stadt Feldkirch
Feldkirch. Von rund 30 internationalen Graffiti-Sprühern neu gestaltet wurde die Amberg-Unterführung in Feldkirch Altenstadt: Die Vorarlberger "fovs crew"* hatte mit Unterstützung der Stadt Feldkirch bereits zum fünften Mal zum "fovs crew graffiti jam" geladen.

Diese „fovs crew“ ist ein Kollektiv von mehreren Kunststudenten, die seit bereits zehn Jahren ihrem gemeinsamen Hobby, dem Graffiti sprühen auf “legalen” Wänden nachgehen. Beim diesjährigen graffiti jam stellten Graffiti Künstler aus ganz Österreich, der Schweiz, Deutschland, Ungarn, Italien und Holland ihr Können unter Beweis und gestalteten einen interessanten Mix zwischen Foto-Realismus Graffiti, Schriften und Comicstyle-Bildern.

Die Location war perfekt, die Passanten waren überaus begeistert. DJ aWax sorgte für den passenden Sound. Ein T-Shirt-Design Workshop bot die Möglichkeit, sich sein eigenes T-Shirt im Graffiti-Style zu gestalten.

Die Unterführung in Altenstadt ist nur eine der legalen Graffiti-Wände in Feldkirch. Auch bei der Unterführung beim Busplatz in Feldkirch darf legal gesprayt werden. Die Freigabe der Wände für die Graffiti-Künstler hat sich doppelt bewährt, so Vizebürgermeisterin und Jugendstadträtin Erika Burtscher: „Wir haben einerseits Freiraum geschaffen, in dem sich eine kreative Szene entwickeln konnte und gleichzeitig sind die illegalen Sprühereien deutlich zurückgegangen“. 

Infos und Kontakt: Jugendservice Feldkirch, Schmiedgasse 5, T 304-1280, www.jungesfeldkirch.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Legale Graffiti-Spraykunst in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen