AA

Lecher Paradehotel rüstet auf

(VN) Lech -  Fünf-Sterne-Häuser wie das Hotel Krone in Lech wollen "gepflegt" werden: Betreiber investieren kräftig.

Im Mittelpunkt der im Mai begonnenen Arbeiten steht derzeit der Abbruch und Neubau des legendären „Rondells“ samt darunter liegenden Geschossen. Rund sechs Meter tief musste ins Erdreich gegraben werden, um den Wünschen der Betreiberfamilie Pfefferkorn gerecht werden zu können. Neben einer zeitgemäß ausgestatteten Diskothek mit eigenem Eingang sowie Skiräumen werden im Rahmen der Modernisierung auch ein Tagungssaal sowie ein Kinderzimmer samt Kinderkino errichtet. Insgesamt entstehen durch die 3,5 Millionen Euro teuren Um- und Neubauten 2400 Quadratmeter zusätzliche Nutzfläche. Und diese stehen in der nächsten Tourismussaison zur Verfügung.

Tunnelbau für neue “Residenz”

Doch damit nicht genug: Auf dem Tisch der Hotelbetreiber liegen auch Neubaupläne um weitere 3,5 Millionen Euro. Dabei geht es um den Bau einer „Residenz“ mit 30 Betten gegenüber der jetzigen „Krone“, die verwöhnten Arlbergurlaubern Luxus bieten soll. Diese vom Architekturbüro Thurner in Saalfelden geplante Nobelherberge soll über einen begehbaren Tunnel unter der Straße mit dem Romantikhotel verbunden werden. Mit dem Bau dieser „Residenz“ soll allerdings erst im kommenden Jahr begonnen werden. Dies bestätigte Seniorchef Paul Pfefferkorn im Gespräch mit den VN. Derzeit würden Detailplanungen für die neue Nobelherberge laufen.

Eröffnungsparty im Spätherbst

Architekturfans, die den jetzt erfolgten Abbruch des historischen „Rondells“ betrauert hatten, versichert Pfefferkorn, dass das neue Rondell „fast die gleichen Charakteren aufweisen wird“. Das bereits 1933 fertiggestellte Rondell sei „im Hinblick auf seine Bausubstanz ganz einfach in die Jahre gekommen, wir mussten diese Arbeiten in Angriff nehmen“, betont Paul Pfefferkorn. Eine Sanierung der Substanz alleine wäre seiner Meinung nach nicht zielführend gewesen. Die Eröffnung der Diskothek samt neuem Rondell werde voraussichtlich im Spätherbst erfolgen.

Wichtige Zahlen

– 7 Millionen Euro werden für Neubau von „Rondell“ und „Residenz“ von den Betreibern des Romantikhotels Krone investiert.
– 15 luxuriuös ausgestattete Suiten soll die noch in Planung befindliche „Residenz“ ab 2012 den Gästen am Arlberg bieten.
– 100 Sitzplätze bietet ein im Rahmen des Neubaus errichteter Tagungssaal interessierten Hotelgästen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Lecher Paradehotel rüstet auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen