AA

Lech: Wasserversorgung macht Probleme

Lech am Arlberg ist weiterhin von der Außenwelt abgeschnitten. Die Wassermassen und zahlreiche Muren haben im Ort erhebliche Schäden angerichtet. Sorgen bereitet die fehlende Trinkwasserversorgung.

Die Wasserleitung ist unterbrochen. Es werde alles versucht, wieder Trinkwasser ins Dorf zu bringen, sagt Günther Walch von der Feuerwehr Lech in einem Bericht des ORF.

16 Hotels evakuiert

Die Bevölkerung war die ganze Nacht durch mit Aufräumarbeiten beschäftigt. 16 Hotels mussten auf Grund akuter Gefährdung evakuiert werden. Die gesamte Infrastruktur – beispielsweise die Bäckerei – wurde durch Muren und Wasser zerstört. Überschattet werden die Hilfs- und Aufräumeinsätze durch einen Unfall. Vizebürgermeister Stefan Schneider wurde schwer verletzt, bestätigt Bürgermeister Muxel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • Lech: Wasserversorgung macht Probleme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen