AA

Lech: Kabelbrand in Hotel

Lech - Samstagmittag ist es in einem Hotel in Lech zu einem Kabelbrand gekommen. Die Feuerwehr Lech konnte diesen laut eigenen Angaben mit Hilfe einer Wärmebildkamera im 1.OG in der Küche lokalisieren.
Bilder vom Feuerwehreinsatz

Durch die Lüftung konnte der Rauch bis in den Dachbereich vordringen und führte so zur Alarmmeldung “Dachstuhlbrand”. Auf der Rückseite des Kabelbrandes entzündete sich die Wandverkleidung. Die Feuerwehr Lech entfernte diese und führte Löscharbeiten durch, um den Brand zu bekämpfen.

Laut Polizei schaltete der Koch gegen 09.45 Uhr in der Küche einen Grillherd ein. Nach dem Einschalten weiterer Geräte ging der Schutzschalter und der Strom fiel aus. Gleich darauf bemerkte er eine Rauchentwicklung bzw. Flammen im Bereich der Starkstromsteckdose hinter dem Grillherd. Durch das Feuer bzw. die Hitzeentwicklung fingen Teile der Zwischenwand Küche-Gaststube Feuer. Der Rauch zog dabei über alte Entlüftungsschächte Richtung Dachentlüftung. Eigene Löschversuche durch den Koch waren erfolglos. Durch das Feuer bzw. die Hitzentwicklung wurde die Zwischenwand bzw. ein Teilbereich der Gaststubenverkleidung (Holz) beschädigt. Es wurde keine Person verletzt. Die Bewohner des Objektes wurden rechtzeitig informiert und verließen selbständig das Haus. Weitere Erhebungen zur Brandursache folgen.

Die Feuerwehr Lech war mit 29 Mann im Einsatz, die FFW Zürs mit zwei Fahrzeugen, einer Feuerwehrfrau und 16 Feuerwehrmännern, Rotes Kreuz sowie RTW Lech mit drei Mann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Leserreporter
  • Lech
  • Lech: Kabelbrand in Hotel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen