Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lazio letzter Sieger

Das Starensemble von Lazio Rom ist der letzte Sieger im Fußball-Europacup der Cupsieger.

Durch einen Drehschuß des Tschechen Pavel Nedved in der 81. Minute sicherte sich Lazio mit 2:1 (1:1) über Real Mallorca den Sieg im 39. und letzten Endspiel im “EC2” und damit die erste internationale Trophäe der Vereinsgeschichte.

Vor 35.000 Zuschauern im Villa Park von Birmingham hatte Christian Vieri den Tabellenzweiten der italienischen Serie A bereits in der 7. Minute in Führung gebracht, Dani (11.) war nur wenig später der Ausgleich für die spielerisch ebenbürtigen Spanier gelungen. Aber der tschechische Teamspieler Nedved war neun Minuten vor Schluß der Matchwinner für Lazio.

In einem guten und technisch hochstehenden Finale imponierten die Spanier mit kluger Raumaufteilung und guter Technik. Die in der italienischen Serie A vor dem letzten Spieltag auf den zweiten Tabellenplatz verdrängten Römer begannen furios und zeigten phasenweise erfrischenden Offensiv-Fußball. Doch nach dem schnellen Ausgleich verlor die Elf des schwedischen Trainers Eriksson den Faden. Im “Millionensturm” der Italiener wußte lediglich der kopfballstarke Vieri zu gefallen, während der Chilene Salas weitgehend blaß blieb.

Real Mallorca – Lazio Rom: 1:2 (1:1)
Villa-Park, 35.000, SR Günter Benkö (AUT)
Tore: 0:1 (7.) Vieri, 1:1 (11.) Dani, 1:2 (81.) Nedved

(Bild: EPA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Lazio letzter Sieger
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.