Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lauterach spürt die Musik!

Die Lauteracher Bürgermusik liegt bereits voll und ganz im "Musigfäscht-Fieber" für den 15. Juni.
Die Lauteracher Bürgermusik liegt bereits voll und ganz im "Musigfäscht-Fieber" für den 15. Juni. ©BM Lauterach

Das große Jubiläumsfest der Bürgermusik Lauterach anlässlich 170 Jahre Bürgermusik Lauterach am 15.-17. Juni 2012 naht mit großen Schritten.

Das Organisationsteam ist im Hintergrund intensivst tätig. Schließlich gilt es, einen Event mit 24 Jugendkapellen und 32 Blasmusikkapellen und tausenden Besuchern am Festplatz Wolfurterstraße zu stemmen. Erste handwerkliche Arbeiten für das Festzelt sind bereits im Gange, die Dekoration ist in der Endplanung und die Marketingaktivitäten gingen in die heiße Phase. So fand ua bereits eine Holzspaltaktion im Vorfeld statt, bei der Holz für den Bau der Weinlaube verarbeitet wurde. Mittlerweile stehen in ganz Lauterach Transparente (Alten Markt, Kreuzung Achpark und Harderstrasse, Unterfeld) und Plakate, die das Festmotto „Spür‘ die Musik“ vermitteln. Fotos wurden gefertigt, Sitzungen finden statt – alles um den Lauterachern ein einmaliges und perfektes Musikfest mit viel Programm für jung und alt bieten zu können. Als fester Bestandteil des Lauteracher Vereins- und Kulturlebens legt die Bürgermusik mit ihrem Fest die Latte hoch. Und soviel ist klar: „Spür die Musik“ ist das ideale Motto für ein „Musigfäscht“ in diesen Ausmaßen.

Programmvorschau

Der Startschuss fällt am Freitag, den 15. Juni im Festgelände an der Wolfurterstraße mit einem Treffen der Lauteracher Senioren und einem Sternaufmarsch der Hofsteiger Musikkapellen. Mit Highlights wie Berthold Schick und seine Allgäu6, Heavy Tuba feat. Doretta Carter, den „Local Heroes“ All Right Guys und der legendären Band FSOP (Funk Soul Orchestra Project) wird das dreitägige Jubiläumsfest zu einem absoluten Hit.

Samstag, der 16. Juni steht ganz im Zeichen der Jugend. Neben dem großen Jugendkapellenumzug werden den ganzen Nachmittag über Spiele auf dem Festgelände angeboten, bei denen auch tolle Preise winken. Beim Jugendclubbing am frühen Abend sorgen die DJ’s Fasser und Neumayer für den richtigen Sound und es gibt erfrischende, alkoholfreie Drinks. Der Sonntagmorgen startet mit dem Festgottesdienst im Zelt und anschließend spielt die Musikkapelle aus Musau (Tirol) zum Frühschoppen auf. Der Höhepunkt eines jeden Musikfestes ist sicherlich der Festumzug am Sonntag, an dem über 30 Blaskapellen aus dem ganzen Land und darüber hinaus teilnehmen werden.

Wir sind mit dem Radl da

Aufgrund des zu erwartenden Ansturmes verweisen die Organisatoren schon im Vorfeld auf die Anreise mit dem Landbus, Zug oder per Fahrrad. Mit einem Ticket von v-mobil können Gäste gratis aus dem ganzen Land anreisen. Die reguläre Bushaltestelle „Wolfurterstraße“  der Linie 21 befindet sich direkt vor dem Festzelt. Weiters sind die Buslinien 11 und 18 angebunden (Umstiegsmöglichkeit am „Alten Markt“ in Lauterach) und ermöglichen so eine unbeschwerte Hin- und Retourfahrt zum und vom Bezirksmusikfest. Weitere Informationen können der Website www.spuerdiemusik.at entnommen werden.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • Lauterach spürt die Musik!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen