AA

Lauterach: Spar will dritten Markt

Pläne für neuen Spar-Einkaufsmarkt an der Lauteracher Bundesstraße
Pläne für neuen Spar-Einkaufsmarkt an der Lauteracher Bundesstraße ©VN-Grafik, Foto: Orthophotos Land Vlbg., Quelle: Architekt Ludescher
Lauterach (VN-mig) - Pläne für neuen Lebensmittelmarkt in Lauterach. Morgen erste Bauverhandlung.

Lauterach wird zur Einkaufsmeile für Lebensmittel. An der Bundesstraße soll der dritte Spar-Markt in der Marktgemeinde entstehen. Insgesamt erhöht sich das Angebot an Lebensmittelgeschäften damit auf acht. Der Standort des geplanten Markts ist in der Parzelle „Kresserbühel“ in unmittelbarer Zentrumsnähe. Bereits 2006 hatte die Spar von der BH Bregenz eine Bewilligung zur Errichtung eines Eurospar-Geschäfts mit einer rund 850 Quadratmeter großen Verkaufsfläche erhalten. Das Projekt wurde allerdings nie realisiert. Jetzt hat das Unternehmen ein Ansuchen für einen verkleinerten Einkaufsmarkt mit einer Verkaufsfläche von knapp unter 600 Quadratmetern gestellt. „Die kleinere Variante ist durchaus im Sinne der Gemeinde“, so Bürgermeister Elmar Rhomberg gestern zu den VN.

Neues Verfahren

Beim neuen Vorhaben handle es sich um ein völlig neues Projekt, das entsprechend neu genehmigt werden müsse. Die Bauverhandlung findet morgen, Donnerstag, statt. Allerdings, so der Lauteracher Bürgermeister, könnte sich Spar auf die bestehende Bewilligung für das größere Bauvorhaben berufen. „Uns jedenfalls ist das kleinere Projekt sympathischer.“ Es werde sich auch die Verkehrssituation verbessern. „Spar tritt 350 Quadratmeter an das öffentliche Gut ab“, so Rhomberg. So könne etwa am Nordrand des Grundstücks hin zur Frühlingsstraße ein neuer Fuß- und Radweg gebaut werden. Mit dem dritten Spar- und ingesamt achten Lebensmittelmarkt ist die Versorgung in Lauterach dicht. Rhomberg spricht gegenüber den VN von neuen Wohnanlagen, die in den letzten Jahren in der nähe des Standorts entstanden sind und davon, dass dort eben viele Bürgen wohnen. Von der Spar Vorarlberg war für die VN trotz mehrfacher Versuche niemand erreichbar.

Üppiges Angebot

Eine Fahrt durch Lauterach verdeutlicht das große Angebot. Von Dornbirn kommend findet man zuerst ein Billa-Geschäft. Rund 800 Meter weiter den ersten Spar-Supermarkt, der gerade modernisiert wurde. 400 Meter weiter der Spar-Markt Hutter, dem in Sichtweite ein Adeg folgt. Einen Steinwurf davon entfernt der Standort für den neuen Spar-Supermarkt. Noch einmal 700 Meter sind es zum Achpark, wo ein Sutterlüty-Lebensmittelmarkt untergebracht ist. Der Diskonter Hofer und der Großmarkt AGM runden Richtung Hard das Angebot ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Lauterach
  • Lauterach: Spar will dritten Markt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen