Laufschuhe schnüren und dabei Gutes tun

Laufschuhe schnüren und dabei Gutes tun
Laufschuhe schnüren und dabei Gutes tun ©Birgit Loacker
Die Firmlinge der Pfarre Altach organisierten mit großartigem Einsatz einen Stundenlauf.
Stundenlauf der Altacher Firmlinge

Altach Die Altacher Firmlinge und viele andere mehr liefen am Sonntag für das äthiopische Hilfs-Projekt „Kinderspuren“ von Christoph Miller (Altach) und Michael Zündel (Götzis). „Wir helfen dem Verein Kinderspuren. Der unterstützt mit den Spendengeldern bedürftige Kinder in Äthiopien. So können diese Kinder in die Schule gehen oder bekommen eine warme Mahlzeit“, so Firmling Lukas Grabher.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es nach der heiligen Messe dann auch gleich los. Pfarrer Rainer Büchel und die Ministranten gingen mit gutem Beispiel voran und liefen zu rhythmischen Trommelschlägen aus der Kirche. Pünktlich um halb zwölf fiel dann der offizielle Startschuss.

Mitmachen konnte jeder, dabei ging es nicht um eine sportliche Leistung, sondern um ein Zeichen der Solidarität mit den Kindern in Äthiopien. Viele Freunde und Angehörige kamen zum Anfeuern oder waren “Sponsoren”. Der Sponsor gab vor Beginn des Laufes einen bestimmten Betrag bekannt, den er pro gelaufener Runde (400 m) seinem “Läufer” bezahlte.

Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft. „Viele Probleme der Menschen in dieser Region sind auf den Mangel an Bildung zurück zu führen. Daher wird vor Ort der Schulbesuch und ein Bildungsangebot für über 20.000 Kinder in der Diözese Awasa – vom Kindergartenalter weg bis hin zu Jugendlichen, die ihren Highschool-Abschluss absolvieren, unterstützt“, erklären die Firmlinge. LOA

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Laufschuhe schnüren und dabei Gutes tun
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen