Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Laufbestzeit für Dominik Baldauf

©Privat
Die Weltcupbewerbe in Planica (Slowenien) endeten trotz einer Spitzenleistung für den Sulzberger Dominik Baldauf enttäuschend.

Im Semifinale des Teamsprints, bei dem beide Läufer jeweils drei Runden in der Freien Technik zu absolvieren hatten, lief das österreichische Team mit Dominik Baldauf und Bernhard Tritscher von Beginn an in der Spitzengruppe mit. Auf seiner Abschlussrunde über 1,3 Kilometer zeigte Dominik Baldauf mit Laufbestzeit auf und übergab als Gesamtdritter an Schlussläufer Tritscher. Nach einem Materialdefekt auf halber Strecke war Tritscher dann jedoch chancenlos und lief als Sechster über die Ziellinie.

Zum Aufstieg ins Finale fehlten dem Österreichischen Duo lediglich zwei Sekunden. In der Gesamtwertung bedeutete das Rang elf. Siegreich war das italienische Duo mit Dietmar Nöckler und dem Führenden im Sprintweltcup, Federico Pellegrino.

Im Einzelsprint belegte Baldauf Rang 47 und konnte sich nicht für das Viertelfinale qualifizieren.

Am nächsten Wochenende ist Baldauf beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto im Einsatz. Auf dem Programm stehen dort ein Freistilrennen über 15 Kilometer und eine Staffel über 4 x 7,5 Kilometer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Sulzberg
  • Laufbestzeit für Dominik Baldauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen