AA

„Lasst uns Kunst und Pädagogik verbinden“

Künstlerpersönlichkeiten arbeiten mit Kids der Paedakoop.
Künstlerpersönlichkeiten arbeiten mit Kids der Paedakoop. ©Aurelia Bösch
 Das „Kunst und Bau“-Projekt der Paedakoop des Vorarlberger Kinderdorfs läuft auf vollen Touren. Jüngstes Werk ist „heimat – made in Schlins“, das gemeinsam mit den Kindern unter der Federführung des Künstlerduos Bele & Gilles entstand. Ergebnisse davon sind in der Sparkasse Feldkirch zu sehen.  

 

Seit mehreren Jahren ist die Erneuerung des Paedakoop-Areals in Schlins im Gange. Nach dem Umbau der „Alten Schule“ steht derzeit die Sanierung des Turnhallen-Gebäudes auf dem Plan. Im Rahmen von „Kunst und Bau“ wird bei der Errichtung oder Sanierung öffentlicher Bauten ein bestimmter Teil der Bausumme für Kunst verwendet. „Üblicherweise für den Kauf einer Skulptur oder Installation “, erklärt Michael Hollenstein von der Paedakoop. „Wir haben etwas anderes vorgeschlagen: Lasst uns Kunst und Pädagogik miteinander verbinden!“ Bei der „Kunst und Bau“-Version à la Paedakoop schlagen acht KünstlerInnen über vier Jahre hinweg für je zwei Monate ihre Zelte in Schlins auf, um mit den Kindern und Erwachsenen zu arbeiten.

Neuer Blick auf die Welt
Knapp 80 Kinder und Jugendliche, die Schwierigkeiten in ihrem sozialen Umfeld haben, werden in der Paedakoop des Vorarlberger Kinderdorfs betreut. Die Auseinandersetzung mit Kunst hat Tradition. „Wir sind überzeugt, dass diese künstlerischen Prozesse sehr bereichernd für die Entwicklung der Kinder sein können“, erklärt Hollenstein. Kunst steht damit in einer Reihe mit Erlebnispädagogik sowie den pädagogischen Zugängen im Alltag und in der Schule. Schon seit vielen Jahren wird den Mädchen und Buben im „Atelier Zebra“ die Möglichkeit geboten, sich durch künstlerische Arbeit mit sich und der Welt auseinanderzusetzen.

Arbeit mit Künstlerpersönlichkeiten

Nach Maria Jansa und dem in München lebenden Künstler FLATZ gastierten Bele Marx & Gilles Mussard in der Paedakoop. Das Künstlerpaar realisierte eine umfassende Arbeit mit dem Titel „heimat-made in Schlins, ein festiver Filmdrehtag“. Alle Arbeiten mündeten in einem Drehtag auf der Burgruine Jagdberg. Die entstandenen Bilder und Szenen wurden im Alten Hallenbad in Feldkirch präsentiert und sind bis Anfang November in der Sparkasse Feldkirch zu sehen.

Fotos & Infos: http://paedakoop.at/de/kunstbau/

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • „Lasst uns Kunst und Pädagogik verbinden“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen