Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Langläufer zeigen ein Herz für Kinder in Not

von li: Patrick Meidl, Dr.Maria Feurstein, LAbg Monika Vonier, Jürgen Zudrell, Conny Amann, Thomas Zudrell freuten sich über die erfolgreiche Aktion.
von li: Patrick Meidl, Dr.Maria Feurstein, LAbg Monika Vonier, Jürgen Zudrell, Conny Amann, Thomas Zudrell freuten sich über die erfolgreiche Aktion. ©est
Silbertal (est) Kürzlich ging die im ganzen Land bekannte Langlauf-Charity am Kristberg über die Bühne - auf der bestens präparierten Panoramaloipe.
Langlauf-Charity

11 Kilometer sind es von der Bergstation bis zum Wilfried und retour. Jeder gelaufene Kilometer hat den Wert eines Euros und wurde auch gleich in Bares umgesetzt. Bei Kaiserwetter nahmen 58 Teilnehmer teil und diese erreichten 781 Km. Als Spitzenreiter kristallisierte sich das Union Berglaufteam der Sparkasse Bludenz heraus, welches mit vier Athleten alleine 163 Kilometer schaffte. Das Motto lautete wie schon 2015 als eine “Win-Win-Win” Veranstaltung, bei welcher einmal Win für die eigene Gesundheit, einmal Win für den wohltätigen Zweck und einmal Win für das Langlaufen auf der Panoramaloipe am Kristberg steht.

Die Organisatoren

Die Kristbergbahn Montafon, die Gemeinde Silbertal, die Skischule Silbertal, der Panoramagasthof Kristberg und die carpmedia GbR organisierten die Veranstaltung.

Ente gut – alles gut – Die Ente als Maskottchen vom Netzwerk für Kinder

Die Montafoner Kristbergbahn erhöhte die gelaufenen 781 km auf den Betrag von 1500 Euro, die Skischule Silbertal, Familie Meidl war mit 400 Euro dabei; die Gemeinde Silbertal – der Bürgermeister Thomas Zudrell griff tief in die Gemeindekassa und spendete 400 Euro und der Panoramagasthof Kristberg, Familie Zudrell und ein Teammitglied zeigten sich mit 1690 Euro als sehr großherzig. Die Checks wurden an das Vertreterinnen vom „Netzwerk für Kinder“, an Dr. Maria Feurstein und Conny Amann überreicht.

Eine erfolgreiche Organisation für einen guten Zweck

Unter den Sponsoren, Fans und Sportlern befanden sich der Gemeindechef Thomas Zudrell; Ingrid Ammann, Doris Hörburger und Daniela Remm (Netzwerk für Kinder); LAbg. Monika Vonier; Patrick Meidl (Skischule Silbertal); Altbürgermeister Willy Säly; Tobias Jenny; Jürgen Zudrell (Geschäftsführer der Kristbergbahn); Team Montafon Tourismus; u.a.m. „Langläufer leben länger gesund!“, weiß Jürgen Zudrell. „Die Leute tun sich selber etwas Gutes und unterstützen dazu einen guten Zweck. Wir bedanken uns bei allen, die diese Aktion unterstützten und somit Kinder helfen zu können“, so der zufriedene Gastronom und Geschäftsführer.

www.netz-fuer-kinder.at

http://www.skisilbertal.at

http://www.silbertal.at

https://www.kristberg.at/winter-montafon-langlaufen.html

http://kristbergbahn.at/winter/langlauf-charity.html

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Langläufer zeigen ein Herz für Kinder in Not
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen