Lange Nacht im Museum Großes Walsertal: Burtscher-Sonderausstellung

Otmar Burtscher, Die heilige Cäcilia, Öl auf Pressspan, o.J., Privatbesitz
Otmar Burtscher, Die heilige Cäcilia, Öl auf Pressspan, o.J., Privatbesitz ©Walsermuseum Sonntag
Leuchtende Bilder ohne Vorbild, hellwache, ungewohnte Gedanken, Ausdauer und Kunstverstand trotz schwerer Lebensumstände:

Mit der Langen Nacht der Museen am Samstag, 2. Oktober, nimmt das Team Abschied von den Leihgaben aus Privatbesitz.

Für zwei Jahre ist der Maler oder besser, Künstler Otmar Burtscher (1894 - 1966) nach Sonntag im Großen Walsertal zurückgekehrt, von wo sein Vater ins Rheintal ausgewandert war. Während der Sonderausstellung im Museum Großes Walsertal bot ein Begleitprogramm Jung und Alt ein Dutzend Gelegenheiten, den Zeithintergrund, die erstaunliche Weltsicht, kurz: die Bedeutung dieses Autodidakten (1894 – 1966) kennen zu lernen. 18:30 Uhr und 20:30 Uhr: Meditation eines der ausgestellten Bilder mit Kurator Willibald Feinig
19:30 Uhr und 21:30 Uhr: Gesammelte Echos auf die Ausstellung und auf Burtschers Kunst

Dazwischen gibt es eine warme Suppe, etwas zu trinken und Musik.
Eintritt frei bei Einhaltung der 3G-Regel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Lange Nacht im Museum Großes Walsertal: Burtscher-Sonderausstellung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen