Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lange Nacht der Museen

Cemre Aksu vor ihrem Kunstwerk
Cemre Aksu vor ihrem Kunstwerk ©Birgit Loacker
Ein nächtlicher Schulbesuch im BORG Götzis lohnte sich 
Ein nächtlicher Schulbesuch im BORG Götzis lohnte sich

Götzis Als einzige Schule Vorarlbergs nahm das BORG Götzis auch heuer wieder an der Langen Nacht der Museen teil und verband darstellende Kunst und Musik. Die Ausstellung eigener Werke im Rahmen der Langen Nacht der Museen bedeutet für Cemre Aksu, Simon Fiel und viele andere Schüler einen Schritt in das öffentliche Kunstgeschehen. „Für uns ist das ein wichtiger pädagogischer Ansatz“, so Direktor Thomas Rothmund

Das Gebäude des BORG Götzis präsentierte sich als Schule, Museum und Galerie. Die ausgestellten Schülerarbeiten des Kunstzweiges wurden durch die Platzierung im Kunstraum in Beziehung mit Arbeiten externer Künstler gesetzt. Daraus entstand ein Spannungsfeld für den Betrachter, der einen Vergleich der Schülerarbeiten mit den Kunstwerken etablierter Künstler ermöglicht. Ensembles und Bands des Musikzweigs rundeten da Angebot ab und die Gäste konnten bei Bildern, Objekten und Designs verweilen und die Darbietungen genießen.

Auch der Kunstzug war wieder unterwegs. Durch Interaktionen mit den Fahrgästen des Kunstzuges entstanden im Laufe des Abends eine Reihe von Menschenporträts, die den Innenraum der Kabinen ausfüllen. Leute stiegen ein und sahen, welche personale Vielfalt sich im Zug darstellt, sie kommunizierten, sie stiegen wieder aus und ließen ihr Bild mit ihrer Herkunft zurück. Der Kunstzug war während der Langen Nacht der Museen zwischen Bludenz und Lindau unterwegs. LOA

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Lange Nacht der Museen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen