Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Landwirtschaftskammerpräsident Josef Moosbrugger will in den Landtag

Josef Moosbrugger bewirbt sich in den ÖVP-Gremien um Kandidatennominierung
Josef Moosbrugger bewirbt sich in den ÖVP-Gremien um Kandidatennominierung ©Landwirtschaftskammer
Bregenz - Der Vorarlberger Landwirtschaftskammerpräsident Josef Moosbrugger will bei der Landtagswahl im Herbst 2014 kandidieren.

“Es gibt von mir aus durchaus die Bereitschaft, für den Landtag zu kandidieren. Ja, ich habe Interesse”, erklärte Moosbrugger am Samstag gegenüber ORF Radio Vorarlberg. Er wolle aber den Gremien, die in den nächsten Wochen über die Listen entscheiden, nicht vorgreifen.

Schwärzler-Nachfolger? “Stammtischgespräche”

Dass er antreten möchte, um den derzeitigen Agrar-Landesrat Erich Schwärzler (ÖVP) in der Landesregierung zu beerben, bestritt Moosbrugger. Dabei handle es sich um “Stammtischgespräche, die ich nicht weiter kommentieren will”. Der Bauernbund sei froh, dass Schwärzler zu einer weiteren Periode bereit sei.

Der 1966 geborene Moosbrugger gehört ebenfalls dem Bauernbund an und steht seit 1999 an der Spitze der Vorarlberger Landwirtschaftskammer. Er ist zudem einer der drei Vizepräsidenten der österreichischen Landwirtschaftskammer. Seine Funktion als Stadtrat in Dornbirn würde er im Fall eines Einzuges in den Landtag niederlegen, so Moosbrugger. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Landwirtschaftskammerpräsident Josef Moosbrugger will in den Landtag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen