AA

Landesweiter Aktionstag "Blühende Stadt- und Ortszentren" auch im Städtle

Zahlreiche Interessierte wollten den Doku-Film "Global Shopping Village" in der Remise sehen.
Zahlreiche Interessierte wollten den Doku-Film "Global Shopping Village" in der Remise sehen. ©JW
Bludenz. (jw) In einer Gesellschaft, die von manchem dafür kritisiert wird, zu sehr von der Dreifaltigkeit höher-schneller-weiter geprägt zu sein und der man durchaus vorwerfen kann, im Konsum ihren neuen Gott gefunden zu haben, wird das Einkaufszentrum zum neuen Mekka.
Blühendes Städtle

Eine Entwicklung, die die Innenstädte nicht nur ihrer Wirtschaftlichkeit beraubt, sondern noch weitere gewichtige Folgen mit sich bringt: Reduzierung der Grünflächen, Abwanderung in die vorstädtischen Speckgürtel oder auch verstärktes Verkehrsaufkommen. Bereits 70 Prozent der Vorarlberger Einkaufsflächen befinden sich außerhalb der Innenstädte und Ortskerne. Durch den daraus resultierenden fehlenden Kundenfluss verlieren die Innenstädte an Attraktivität und Kaufkraft. Die im Stadtkern situierte Kultur, die Urbanität und der öffentliche Raum bleiben dabei auf der Strecke.

Ein Zeichen setzen

Auf diese schwerwiegende Thematik machte der landesweite Aktionstag „Blühende Stadt- und Ortszentren“ vergangenes Wochenende auch in Bludenz aufmerksam. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Diskurs Direkt wurde der Doku-Film „Global Shopping Village – Endstation Kaufrausch“ von Ulrike Gladik gezeigt, der das Phänomen und Problem der Einkaufszentren-Expansion beleuchtet. Mit dem mittlerweile allgegenwärtigen Bild von großen Einkaufszentren, die die Landschaft prägen, zeigt der Film nicht nur eindringlich, wie das System Shoppingcenter in den Augen von Entwicklern, Scouts und Investoren funktioniert, sondern auch, wie auf erschreckende Weise die städtischen und regionalen Strukturen durch diesen Prozess abgewertet werden. Um auf diese Entwicklung hinzuweisen, setzten die in Bludenz ansässigen Betriebe ein Zeichen und präsentierten sich am vergangenen Samstag mit einheitlicher Schaufensterbeklebung. Mit dem Verteilen von Schnittblumen, die symbolisch für das blühende innerstädtische Leben standen, sollten die Passanten auf die relevante und in Hinblick auf die geplante Erweiterung der Dornbirner Messe ab Herbst auch aktuelle Problematik aufmerksam gemacht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Landesweiter Aktionstag "Blühende Stadt- und Ortszentren" auch im Städtle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen