Landesmeister und internationaler Bewerb

Sie waren fast die jüngsten Teilnehmer: Hanna, Elisa und Eileen aus Innsbruck.
Sie waren fast die jüngsten Teilnehmer: Hanna, Elisa und Eileen aus Innsbruck. ©str
Der Eiskunstlaufwettbewerb Montafoner Schlittschuh zog Läufer aus fünf Nationen an 
Impressionen vom Eiskunstlaufbewerb "Montafoner Schlittschuh"

Er hat sich in der internationalen Eiskunstlaufszene längst einen Namen gemacht, die Rede ist vom Wettbewerb „Montafoner Schlittschuh“, der dieser Tage im Aktivpark Montafon stattfand. Dabei trafen sich Läufer verschiedenen Alters aus Österreich, Liechtenstein, Deutschland, Italien und Kroatien, um gegeneinander anzutreten. Von den jüngsten mit sieben Jahren bis hin zu Junioren waren alle Altersklassen vertreten.

Vielfalt

Gleichzeitig wurde dieser Wettbewerb auch genutzt, um die Vorarlberger Landesmeister zu küren. Denn insgesamt nahmen neun Läufer aus Vorarlberg teil. Als Siegerinn der Jugend 2 und punktemäßig auch allen anderen Vorarlberg Startern überlegen konnte Julia Andrada sich den Titel der Vorarlberger Landesmeisterin sichern. Der internationale Wettbewerb in Sachen Eiskunstlauf erfreut sich großer Beliebtheit, denn rund 100 Läufer waren ins Montafon gekommen, um ihre Pirouetten und Sprünge dem Preisgericht zu zeigen. Teilweise waren die Leistungen sehr ansprechend, denn neben zahlreiche Doppel- und einigen Dreifachsprüngen galt es auch wunderschöne Pirouetten zu bewundern.

Perfekte Organisation

„Wir sind mit den Leistungen unserer beiden Mädchen sehr zufrieden, sie haben gezeigt, was sie können“, so der Obmann des Eislaufvereins Montafon, Dennis Klanert über die zwei Starterinnen aus dem Montafon. Gemeinsam mit seinem Team sorgte er für einen reibungslosen Ablauf des Wettbewerbs im Aktivpark Montafon, der von 8 Uhr morgens bis um halb zehn Uhr abends dauerte.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Landesmeister und internationaler Bewerb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen