AA

Land hilft St. Gallenkirch bei Ankauf von modernem Feuerwehrfahrzeug

Neues Löschfahrzeug der Ortsfeuerwehr St. Gallenkirch (im Bild v.l.: Fahrzeugausschussmitglieder Kurt Schallner, Kurt Berger, Kommandant Mario Mangard, Kommandant-Stellvertreter Harald Schallner und Christian Zachbauer; es fehlt: Johannes Biermeier).
Neues Löschfahrzeug der Ortsfeuerwehr St. Gallenkirch (im Bild v.l.: Fahrzeugausschussmitglieder Kurt Schallner, Kurt Berger, Kommandant Mario Mangard, Kommandant-Stellvertreter Harald Schallner und Christian Zachbauer; es fehlt: Johannes Biermeier). ©Alexander Kuster/AK-Fotografie
Die Gemeinde St. Gallenkirch ist vom Land beim Ankauf eines neuen Löschfahrzeuges für die örtliche Feuerwehr unterstützt worden.
Land hilft St. Gallenkirch bei Ankauf von modernem Feuerwehrfahrzeug

Landeshauptmann Markus Wallner und Bürgermeister Josef Lechthaler sprechen von einer „wichtigen Investition in die Sicherheit“.

Das neue Fahrzeug verfügt über eine moderne Containerverladeeinrichtung mit Platz für vier Container und ist mit einer Bergeausrüstung ausgestattet. Die Landesunterstützung beläuft sich auf rund 236.000 Euro, informiert der Landeshauptmann. „Unsere Einsatzkräfte sind auf leistungsfähige Rahmenbedingungen angewiesen, um schnell Hilfe leisten zu können“, sagt Wallner.

Vom modernen Gerät würden beide Seiten profitieren – jene, die auf Hilfestellung und Schutz angewiesen sind ebenso wie die vielen freiwillig tätigen Frauen und Männer, die für die Sicherheit im Land unverzichtbare Leistungen erbringen, verdeutlicht der Landeshauptmann. Zum Nulltarif gibt es keine Sicherheit, begründet Wallner die kontinuierlichen Investitionen.

Aufwertung im Fuhrpark
Mit dem neu angeschafften Löschfahrzeug mit Containersystem und Bergeausrüstung wird das in die Jahre gekommene Vorgängermodell von 1988 ersetzt. Je nach Einsatzart lassen sich die vier Container unterschiedlich beladen. Neben Brandeinsätzen ist das Fahrzeug auch für technische Hilfeleistungen optimal ausgerüstet – von Unfällen, über Hochwasser, auslaufende Flüssigkeiten bis hin zur Wasserbeförderung über längere Wegstrecken. Insbesondere ist das Fahrzeug für Einsätze entlang der Montafonerstaße (L 188) und für den Katastrophenschutz konzipiert, erläutert Feuerwehrkommandant Mario Mangard: „Für unseren Fuhrpark stellt das Fahrzeug eine enorme Aufwertung dar. Zahlreiche Aufgaben lassen sich damit noch effizienter bewältigen“.

Enge Zusammenarbeit von Land und Gemeinden
Auch Bürgermeister Josef Lechthaler freut sich über die Erweiterung des Fuhrparks der örtlichen Feuerwehr: „Die Feuerwehrfrauen und -männer von St. Gallenkirch verrichten nicht nur unverzichtbare Sicherheitsarbeit, sondern bringen sich auch aktiv im dörflichen Leben mit ein“. Mit Unterstützung der Landesregierung treffen wir die notwendige Vorsorge, um im Einsatzfall bestmöglich vorbereitet zu sein, so das Gemeindeoberhaupt.

Ortsfeuerwehr St. Gallenkirch
Aktuell gehören der 1884 gegründeten Feuerwehr St. Gallenkirch 50 Frauen und Männer an, 46 davon bilden den Aktivstand. In der Jugendfeuerwehr sind derzeit 14 Jugendliche organisiert. Jährlich werden ca. 25 Einsätze erfolgreich abgewickelt. Darüber hinaus treffen sich die Mitglieder in ihrer Freizeit, um sich in Schulungen und Proben weiterzubilden. „Dieses großartige Engagement ist nicht selbstverständlich“, bedanken sich Wallner und Lechthaler bei der gesamten Feuerwehrfamilie um Kommandant Mangard und seinem Stellvertreter Harald Schallner.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Land hilft St. Gallenkirch bei Ankauf von modernem Feuerwehrfahrzeug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen