AA

Lampert: "Aufgabe Bregenzerwald ist schwer genug"

©Luggi Knobel
Im Grunddurchgang konnte die VEU Feldkirch alle Begegnungen gegen EC Bregenzerwald gewinnnen. Nun treffen sich beide Klubs im Halbfinale.
Best of VEU und Bregenzerwald

Kommenden Samstag steigt in der Feldkircher Vorarlberghalle der Auftakt zum Halbfinale der INL Meisterschaft. Dabei trifft die Lorenz Lift VEU Feldkirch auf den EHC Bregenzerwald. Die Wälder haben im Viertelfinale die Eisbären aus Zell aus dem Titelrennen geworfen und kämpfen nun gegen Grunddurchgangssieger Feldkirch um den Finaleinzug.

Alle bisherigen Begegnungen in der laufenden Saison konnten die Montfortstädter für sich entscheiden. Das ist nun aber alles Makulatur, denn im Play Off gelten andere Gesetze, speziell wenn es sich um ein Vorarlberger Derby handelt. Der EHC Bregenzerwald hat zwar schwankende Leistungen gezeigt im Grunddurchgang, hatte aber auch öfters mit Verletzungen von Stammspielern zu kämpfen. Gegen die Eisbären fand die Truppe von Coach Alex Stein aber zu alter Stärke und wird sicher ein sehr harter Gegner für die Cracks von VEU Headcoach Michael Lampert.

Durch das Ausscheiden von Kooperationspartner Dornbirn stehen den Wäldern nun auch alle Spieler zu Verfügung, die für beide Vereine spielberechtigt sind.
VEU Manager Michael Lampert zum Serienauftakt: „Es wird sicher eine spannende und enge Serie. Wir sind bereit und gehen hochmotiviert ins erste Spiel. Dabei ist es für uns sekundär welcher Kader beim Gegner am Eis steht, wir müssen sowieso auf uns schauen.“

Bei der VEU wird wieder Bernhard Bock im Kasten stehen und auch sonst dürften die Feldkircher in voller Besetzung auflaufen.
Motivationsprobleme haben die Trainer in einem Halbfinale wohl kaum, es werden Taktik, Kampfgeist und Siegeswille und die oft zitierten Kleinigkeiten entscheidende Faktoren sein.

Lorenz Lift VEU Feldkirch – EHC Bregenzerwald
Feldkirch, Vorarlberghalle , Samstag 12.03.2016, 19:30h

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Lampert: "Aufgabe Bregenzerwald ist schwer genug"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen