AA

Lärmschutz beim Bauhof geplant

Eine Lärmschutzwand sorgt künftig für mehr Ruhe rund um den Bauhof.
Eine Lärmschutzwand sorgt künftig für mehr Ruhe rund um den Bauhof. ©Elke Kager Meyer
Der Nenzinger Bauhof hat sich seit der Eröffnung 2011 als modernes Abfall- und Recyclingcenter bestens bewährt. Dennoch stehen jetzt erneut bauliche Maßnahmen an:

Ostseitig wird ein Flugdach errichtet, zusätzlich soll eine Lärmschutzwand Anrainer vor Lärmbelästigung schützen. Bislang war die Mauer rund um Bauhof zirka zwei Meter hoch, künftig werden es viereinhalb Meter sein.

Momentan laufen die Behördenverfahren, im Budget für das heurige Jahr hat die Marktgemeinde bereits 60.000 Euro reserviert. „Sobald die behördliche Zustimmung vorliegt, werden wir entsprechende Angebote einholen“, erläutert Bauamt-Mitarbeiter Edwin Gaßner. Geplant ist für heuer im Frühjahr auch die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage mit einer Gesamtfläche von rund 450 Quadratmetern auf dem Dach des Bauhofs. Diese soll rund 98.000 kWh Ökostrom pro Jahr erzeugen und wird als Bürgerbeteiligungsmodell finanziert. „Als e5-Gemeinde geht Nenzing ihren Weg der Nachhaltigkeit so konsequent weiter“, freut sich Edwin Gaßner vom e5-Ausschuss, dass nach der PV-Anlage beim Sozialzentrum sowie der Sportstätte ein drittes Projekt realisiert wird.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Lärmschutz beim Bauhof geplant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen