AA

Ländle ein "Nest hübscher und erfolgreicher Frauen"

Fototermin im Schnee: Marielle Moosmann einen Tag nach der Krönung zur Miss Austria im Jahr 1987.
Fototermin im Schnee: Marielle Moosmann einen Tag nach der Krönung zur Miss Austria im Jahr 1987. ©VN/Zellhofer
Bregenz - Vorarlberger Missen sorgen schon seit den 50er-Jahren für Schlagzeilen.
Zum Misswahl-Special
Amina ist neue Miss Austria
Miss Austria: Autoübergabe
Miss Austria Wahl 2012

Als Marielle Moosmann 1987 in der Kitzbüheler Promi-Location zur Schönsten in Österreich gekürt wurde, nannte ein internationaler Modeexperte Vorarlberg ein „Nest hübscher und erfolgreicher Frauen“. Die Mellauerin holte damals einen der nach dem jüngsten Erfolg von Amina Dagi insgesamt elf Miss-Austria-Titel für Vorarlberg. Allein zwischen 1977 und 1987 ging das begehrte Krönchen mit Eva Cavalli (Düringer), Doris Köck (Anwander), Michaela Beck (Nussbaumer) und Marielle König (Moosmann) vier Mal ins Ländle. Mit wenigen Ausnahmen folgte bei vielen der „Miss Austria“-gekrönten Schönheiten aus Vorarlberg eine tolle Berufskarriere und eine existenzsichernde Zukunft. Für weltweite Schlagzeilen sorgt heute noch Eva Cavalli, die im Jahr 1977 nach dem Miss-Austria-Titel zur Miss Europe und wenige Wochen später zur Vizemiss Universum gewählt wurde, wo der italienische Star-Designer Roberto Cavalli in der Jury saß. Nur kurze Zeit später waren sie ein Paar und gründeten im Schloss-Domizil der Cavallis auf den Hügeln von Florenz eine Familie mit drei Kindern. Heute sind die Cavallis nach wie vor eine Top-Adresse im internationalen Modebusiness.

Köck war nur Drittplatzierte

Als Doris Köck-Anwander ein Jahr später erneut den Miss-Austria-Titel ins Ländle holte, schrieb eine Wiener Boulevard-Zeitung, dass man Vorarlberg schon als „Bank für hübsche Mädchen“ bezeichnen kann. Der außergewöhnliche Hintergrund, der die spätere Erfolgsgeschichte von Doris Köck als Topmodel in Düsseldorf einleitete: Die groß gewachsene Bregenzerin mit Top-Modelmaßen war bei der Ländle-Wahl nur Dritte geworden, doch der damalige Misswahlchef Herbert Gunz drängte darauf, einen frei gewordenen Bewerbungsplatz mit ihr besetzen zu dürfen. Mit Erfolg, wie sich dann in der „Tenne“ von Kitzbühel zeigte.

Erfolgreiche Modelkarrieren

Erfolgreich in eine Modelkarriere setzte auch Michaela Beck (Nussbaumer) das Miss-Austria-Krönchen um – ob in bekannten Modekatalogen oder als Fotomodel zwischen Stuttgart und München unterwegs. Die hübsche und verwandlungsfähige Blondine – inzwischen glücklich verheirat und Mutter – sieht man da und dort noch bei Ladies-Modepräsentationen.Eine außergewöhnliche Geschichte begleitet auch den Miss-Austria-Titel von Christine Mennel (Heiss) im Jahr 1997. Sie reiste wie die frisch gekürte Miss Austria Amina als Zweitplatzierte der Ländle-Wahl nach Kitzbühel an, zusammen mit der Miss Vorarlberg Bettina Jäger – und Claudia Purin: Wieder war es Misswahlchef Herbert Gunz, der einen frei gewordenen Quotenplatz mit der bei der Ländle-Konkurrenz nur Viertplatzierten besetzte.

Historischer Doppelerfolg

Das Ergebnis: Erstmals in der Miss-Austria-Geschichte gab es mit Christine Heiss als Erster und Claudia Purin als Vizemiss einen „historischen“ Doppelerfolg für Vorarlberg gegen Top-Konkurrenz aus ganz Österreich. Inge Freuis-Verduyn aus Bregenz wurde 1953 zwar Miss Austria, doch aus dieser Zeit ist wenig dokumentiert – Misswahlen waren damals verboten. Die erfolgreiche Misswahlgeschichte für Vorarlberg begann daher offiziell mit Christl Fröwis-Bartu 1967. Die Bludenzerin erinnert sich noch mit einem Schmunzeln an die Zeit, als das „Quick“-Magazin über sie titelte: „Die Miss, die aus dem Ländle kam“ oder die „Krone“ schrieb: „Bartu (21) gekürt und mit hochgeschlossenem Kleid wieder abgereist.“ Bartu, die später wieder bei einem Röntgenologen arbeitete und nebenbei modelte, erlebte ein ereignisreiches Misswahljahr mit der Teilnahme an der Miss-Universum-Wahl in Miami Beach mit einer vorangegangenen Beauty-Tour von Rio über Caracas und New York bis Miami. Aufregend und unvergesslich waren ihre Tour mit der legendären Schlagerband „Bambis“ oder ihre TV-Auftritte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ländle ein "Nest hübscher und erfolgreicher Frauen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen