Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle-Derby in der zweiten Runde des Oberen HLA-Playoff

Bregenz Handball will im Derby gegen den HC Hard wieder auf Tobias Varvne (mitte) zurückgreifen.
Bregenz Handball will im Derby gegen den HC Hard wieder auf Tobias Varvne (mitte) zurückgreifen. ©Dietmar Stiplovsek
Am heutigen Freitag kommt es in der zweiten Runde der Oberen Playoff der HLA zum Ländle-Derby zwischen Hard und Bregenz in der Harder Sporthalle am See.

Es ist das 83. Ländle-Derby zwischen den beiden ewigen Rivalen. Für den Gastgeber ist es nach einer spielfreien Runde der Playoff-Auftakt, Bregenz Handball blickt auf einen 28:26-Sieg gegen Krems zurück. In den zwei Duellen des HLA-Grunddurchgangs siegte jeweils die Heimmanschaft, die Harder konnten Bregenz zudem aus dem Pokal werfen.

Ein entsprechend enges Spiel erwarten daher auch die Trainer der beiden Teams. “Im Derby gibt es keinen Favoriten. Da ist alles möglich”, sagte Hard-Chefcoach Petr Hrachovec im Vorfeld. Sein Bregenzer Kollege Robert Hedin, der die Festspielstädter zum Saisonende verlassen wird, sieht das Spiel als Chance für die Gelb-Schwarzen: “Wenn wir gegen Hard gewinnen, sind dies zwei wirkliche Big Points für uns und eine große Chance uns den ersten Vorteil zu erspielen.” Bregenz wird im Derby auf Marko Buvinic verzichten müssen, der mit einer Verletzung an der Wurfhand voraussichtlich zirka zwei Monate fehlen wird. Marian Klopcic und Tobias Varvne waren zuletzt angeschlagen, werden im Ländle-Derby aber wohl wieder mit von der Partie sein. Die Roten Teufeln aus Hard können hingegen aus dem Vollen schöpfen.

Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr. Wer nicht in der Sporthalle am See live dabei sein kann, kann das Spiel auf Laola1.tv live verfolgen.

Daten & Fakten zum 83. Ländle-Derby

83 mal traten Bregenz und Hard gegeneinander an, 47 mal setzte sich Rekordmeister Bregenz durch. Die Harder konnten sich bislang über 27 Derbysiege freuen, acht mal trennten sich die beiden Rivalen remis.

Seit 270 Tagen sind die Roten Teufel zuhause ungeschlagen, unter Petr Hrachovec hat der HC Hard noch kein einziges Pflichtspiel in der eigenen Halle verloren. Aber Vorsicht: Die letzte Heimpleite gab es ausgerechnet gegen den Erzrivalen aus Bregenz. Im Mai vergangenen Jahres setzten sich die Gelb-Schwarzen im HLA-Halbfinale mit 25:23 bei den Hardern durch.

(Red.)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Ländle-Derby in der zweiten Runde des Oberen HLA-Playoff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen