Kylian Mbappé: Deshalb platzte der Real-Wechsel

Mbappé auf dem Feld: Stade Rennes vs. PSG
Mbappé auf dem Feld: Stade Rennes vs. PSG ©Reuters
Nach dem gescheiterten Transfer zu Real Madrid verrät Weltmeister Kylian Mbapp´é (22) erstmals, dass er französischen Pokalsieger PSG verlassen wollte.

"Ich habe Ende Juli gesagt, dass ich gehen will", sagte der Stürmer von Paris Saint-Germain in einem am Montag veröffentlichten Interview-Auszug mit dem Sender RMC Sport. "Ich habe darum gebeten zu gehen, weil ich von dem Moment an wollte, dass der Club eine Ablösesumme erhält, um einen guten Nachfolger zu bekommen."

"Wollte, dass alles respektvoll abläuft"

Ihm sei es um eine gute Regelung für alle Beteiligten gegangen, betonte der französische Weltmeister. Er habe dem Club viel zu verdanken. "Ich habe gesagt, wenn ihr nicht wollt, dass ich gehe, bleibe ich." Was nicht stimme, sei, dass er sechs oder sieben Verlängerungsangebote des Clubs ausgeschlagen habe. Mbappé (22), dessen Vertrag bei PSG im kommenden Sommer ausläuft, wollte unbedingt zu Real. Doch Paris lehnte ein kolportiertes Angebot von rund 200 Millionen Euro ab. Gerüchte über einen Wechsel von Mbappé hatte es bereits Ende Juli gegeben.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Kylian Mbappé: Deshalb platzte der Real-Wechsel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen