Kunstvolle Tage in Lauterach

Kunst im Rohnerhaus
Kunst im Rohnerhaus ©Kunst im Rohnerhaus
Heute Abend, 24. April beginnt die Gemeinschaftsausstellung "Marokko" der Künstler Heinz Hofer, Ute Mangold & Regina Wuschek in der Alten Seifenfabrik und am kommenden Samstag, 27. April die neue Ausstellung im Rohnerhaus. 

Aquarelle – Marokko – 

Heinz Hofer – Ute Mangold – Regina Wuschek

Drei regionale KünstlerInnen stellen ihre Aquarelle aus. Alle drei waren viele Male in diesem zauberhaften Land, mit den sonnendurchfluteten Städten und Landschaften. Eine Geschichte in Farben von Blau bis Orange.

Vernissage heute, 24 April 2019 um 19.00 Uhr

Zur Ausstellung spricht Mag. Albert Ruetz

Die Ausstellung ist bis zum 7. Mai 2019 in der Alten Seifenfabrik zu sehen.

Rudolf Wacker und seine Künstlerfreunde

Am Samstagabend 27. April eröffnet Bürgermeister Markus Linhart die neue Ausstellung im Rohnerhaus. 

Zum 80. Todestag von Rudolf Wacker, dem großen Künstler der Zwischenkriegszeit aus Bregenz richtet Alwin Rohner in seinem Museum „Kunst im Rohnerhaus“ zu seinem Gedenken eine ganz besondere Ausstellung aus. In den Tagebüchern von Rudolf Wacker sind unzählige Briefwechsel und Zusammenkünfte mit Künstlerkollegen und Freunden vermerkt. Seine offene, liberale Einstellung zur Vorarlberger Kunstgemeinde, die Mitgliedschaft in der Künstlervereinigung „Der Kreis“ sowie seine ehrenamtliche Mithilfe darin, brachten ihm Anerkennung und Freundschaften. Alwin Rohner ist überzeugt, dass sein Freundeskreis und seine unbändige Neugier auf alle künstlerischen Richtungen der Zeit ihm die Kraft zum Ausharren gegeben hat. So war es naheliegend, Die Werke von Wackers Künstlerkollegen und Freunde den Werken von Wacker selber entgegenzustellen und als gemeinsame Ausstellung zu zeigen. Die Ausstellung soll auch eine Hommage an diesen großen bedeutenden Künstler sein.

Außerdem eröffnet wurde die Kabinettausstellung „Flucht“

Die Ereignisse der Flucht der Menschen aus angestammten Lebensräumen haben viele Künstlerinnen und Künstler zu ihrem Schaffen inspiriert. Die Ausstellung wird bespielt von drei angesehenen Künstlerinnen, die in ihren Werkgruppen Großartiges geleistet haben und in verschiedensten Arten mit dem Thema konfrontiert wurden bzw. sich damit beschäftigt haben. Für die jüdisch-amerikanische Künstlerin Barbara Weil stellt die Ausstellung die erste Retrospektive nach ihrem Ableben im Jänner 2018 im Alter von 85 Jahre dar.

Flucht: Barbara Weil * Jaio Licinia Dos Anjos * Ilse Konrad

Ausstellungseröffnung am Samstag, 27. April 2019 um 18.00 Uhr

Zur Ausstellung spricht Dr. Rudolf Sagmeister.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • Kunstvolle Tage in Lauterach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen