Kulturlandschaft von Koblach bereichern

Vor kurzem lud Kultur z´Kobla zu einer "sagenhaften" Wanderung auf den Kumma
Vor kurzem lud Kultur z´Kobla zu einer "sagenhaften" Wanderung auf den Kumma ©Verein
Seit mittlerweile acht Jahren hat es sich die Initiative „Kultur z´Kobla“ zum Ziel gesetzt, die Kulturlandschaft von Koblach und Umgebung zu bereichern.
Kultur z´Kobla

Koblach Von Anfang an war es dabei das Bestreben von „Kultur z´Kobla“ die Kulturlandschaft von Koblach und Umgebung lebendiger zu gestalten. Die Idee dabei war es, sowohl Newcomern, als auch bekannteren Künstlern eine spannende Auftrittsmöglichkeit und dem Publikum zusätzliche Anreize zu verschaffen.

Lange Gästeliste

Die Kultur-Initiative Koblach hat es dabei in den letzten Jahren immer wieder geschafft namhafte Künstler nach Koblach zu holen. So waren schon bekannte Gesichter wie Uli Böttcher, Brain Lausund und Bernd Kohlhepp am Kummenberg zu Gast. Aber auch der Holstuonarmusigbigbandclub oder die Kleaberer Bahnteifl stehen bereits auf der Gästeliste von „Kultur z´Kobla“. Ein Augenmerk legen die Vereinsfunktionäre aber auch vermehrt auf Eigenproduktionen und so erfreuten in den letzten Jahren verschiedene Aufführungen die Kulturfreunde von Koblach.

Wanderung Sagenhafter Kumma

„Kultur z’Kobla“ versucht auch, Veranstaltungen an verschiedenen Orten, wie in der Bücherei, in der St. Rochus Kapelle im Neuburg oder im KUM zu organisieren. Eine ganz besondere Wanderung veranstaltete der Verein vor kurzem, als Obmann Hansjörg Ellensohn und Alt-Bürgermeister Werner Gächter mit „sagenhaften“ Geschichten über den Kummenberg führten. „Die Wanderung Sagenhafter Kumma war dabei so erfolgreich, dass wir für Herbst eine zweite Auflage durchführen werden“, so Kultur z´Kobla Obmann Hansjörg Ellensohn.

Krimi-Sommertheater mit Bahnfahrt

Auf dem aktuellen Programm von „Kultur z´Kobla“ steht in den nächsten Wochen ein Krimi-Sommertheater mit Bahnfahrt im Rheinbähnle. „Roth sieht Rot“ so der Titel des Stückes, über eine schlussendlich gescheiterte Liebesbeziehung. Das Besondere am Stück, die Szenen werden an verschiedenen Orten der Rheinbahn gespielt: Das Kennenlernen auf einer Schaukel, romantisch und wie es sich gehört. Die Verlobungsszene findet auf dem Rheindamm statt und der Liebesakt im Gartenhäuschen. Die Hochzeit, die Besucher sind die Hochzeitsgäste, wird während der Fahrt im Waggon gefeiert und eine Gerichtsverhandlung auf den Geleisen der Bahn. Die erste Bahn-Aufführung findet bereits am kommenden Samstag in der Remise des Rheinbähnle statt – weitere Veranstaltungen in den kommenden Wochen sind bereits fixiert. MIMA

Roth sieht Rot
Termine im Juli: So 8., So 22. und So 29.07.2018
Termine im August: Sa 4., So 12., Mi 15. und So 19.08.2018
Termine im September: Sa 22. und So 23.09.2018
Jeweils um 18:30 Uhr im Gelände der Remise der Rheinbahn beim Kadel in Koblach

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Kulturlandschaft von Koblach bereichern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen