Kulinarik und Kultur in luftiger Höhe

©Christof Egle
Vierte Auflage des „Running Alpschwein“.
Running Alpschwein

Laterns/Rankweil. Wenn Organisator Armin Wille im Rahmen des Rankweiler Sommers zu seiner kulinarischen Wanderrunde nach Laterns/Gapfohl ruft, dann folgen ihm die Leute auch gerne. Rund 130 Teilnehmer, vorwiegend aus der Region Vorderland, waren gekommen, um einen abwechslungsreichen Genusstag zu erleben.

Für die Liftfahrt bekamen die Gäste bereits einen Jausenkorb, bestehend aus Butterbrot, Käse, Bier und Wein, als kleine Stärkung mit auf den Weg. Oben am Berg durfte an den verschiedenen Stationen immer wieder, unterbrochen von gemütlichen Verdauungswanderungen, das breite Spektrum der Älpler Spezialitäten verkostet werden. Frische Würste aus dem Kessel und vom Grill, verschiedene Käsesorten, geräucherte Schinkenspezialitäten, abwechslungsreiche Dessertvariationen verwöhnten die begeisterten Feinspitze, stets auch begleitet von frischen Kräutern und Gemüse direkt aus den Bergen rund um Laterns.

Für die meisten der Höhepunkt der erlesenen Gaumenfreuden: Ein herzhaftes Spanferkel vom Grill, von Schweinezüchter Markus Gstach, serviert mit saftigen Knödeln, feinsten Pfifferlingen und einem erfrischenden Salatbuffet. Die Gastgeber, wie Carmen Felder von der Alpe Saluver, Christoph Marte vom Restaurant Tafelspitz, Roland Vith vom Rankler Hof sowie Karl-Heinz und Ines Schmid von der Falbastuba, legten sich voll ins Zeug für den lukullischen Reigen. Bei jeder gustiösen Rast auch mit dabei: die perfekte musikalische Begleitung von Alphornbläsern, den „Pfister“, einer singenden Sennerin, Simon Gmeiner und Markus Lins. Bei der finalen Geschmacksstation bei der Falbastuba wurde ein Fass Bier zuerst frisch angestochen und ausgetrunken, ehe die Laternser Seilbahn die satten, aber müden Wanderer wieder sicher ins Tal brachte. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Laterns
  • Kulinarik und Kultur in luftiger Höhe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen