AA

KSV Götzis behauptet sich in der Ringerbundesliga auswärts gegen den KSK Klaus

Vorentscheidend war der überraschende Sieg von Lukas Hörmann gegen einen starken KSK Klaus Legionär Mchedlize Murazi.
Vorentscheidend war der überraschende Sieg von Lukas Hörmann gegen einen starken KSK Klaus Legionär Mchedlize Murazi. ©KSV Götzis
Beide Mannschaften des KSV Götzis konnten sich im Auswärtskampf gegen den KSK Klaus klar behaupten und bringen mit 31:20 in der 2. Bundesliga und 32:23 in der 1. Bundesliga zwei verdiente Siege nachhause.
Ringerderby KSV Götzis gegen den KSK Klaus

Spannender Wettkampfverlauf

Nach der Auftaktniederlage in der untersten Gewichtsklasse sorgten in der Stilart Greco Nicu Ojog, Lukas Hörmann, Hamsat Asuchanov und Abdrakhman Kenesarin für die Halbzeitführung von 15:13 Punkten. Nico Ojog setzte sich dabei gegen den 30 kg schwereren Johannes Ludesche, knapp durch. Sensationell lieferte Lukas Hörmann vermutlich der Schlüssel zu diesem tollen Mannschaftserfolg mit seinem Sieg gegen den stärker eingeschätzten KSK Klaus Legionär Mchedlize Murazi.

Im darauffolgenden Freistilbewerb gingen fünf von sieben Kämpfen an die Ringer aus Götzis. Verantwortlich dafür: Muhadi Guliev, Abdrakhman Kenesarin, Andre Kogler, Zaur Beradze und Lukas Hörmann. Unverzichtbar einmal mehr Abdrakhman Kenesarin, welcher in den bisherigen sechs Bundesligarunden zwölfmal im Einsatz war und all seine Kämpfe deutlich für sich entschied.

Ebenfalls starker Auftritt der KSV Götzis Juniors

Abdullah Itschakaev und Simon Ender (gleich zweimal), Anton Hrybelnyk, Tobias Ender, Heorhii Borolis und Häusle Philipp waren mit ihren Siegen für den deutlichen Endstand von 31:20 gegen die Juniors aus Klaus verantwortlich.

Ergebnisse 2. Bundesliga

Ergebnisse 1. Bundesliga

(al)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • KSV Götzis behauptet sich in der Ringerbundesliga auswärts gegen den KSK Klaus