AA

Kässpätzle des Monats im "Kohler Eck" in Dornbirn

Dornbirn - Die Kässpätzle des Monats April gibt´s im "Kohler Eck" in Dornbirn, wo Oswald Grassl bereits seit fünf Jahren den Kochlöffel schwingt. Gemeinsam mit seiner Familie.  

Der Koch mit Haubenlokalerfahrung legt Wert darauf, seine Küche mit Herz und Liebe zu führen. Gemeinsam mit seinen Kindern, seinem Schwiegersohn und seiner Frau Daniela sorgt er sich um das Wohl seiner Gäste.

Für seine Kässpätzle verwendet er einen Alpkäse aus dem Bregenzerwald. Was Räßkäse und Mischkäse anbelangt, so „suche ich mir immer den richtig Schmierigen aus”, verrät Oswald Grassl gegenüber VOL Live. Auf den Emmentaler, der die Fäden zieht, verzichtet er, „damit die Gäste sauber essen können und die Fäden nicht im Bart hängen bleiben”, so der Wirt. Eine große Portion mit gemischtem Salat kostet 9 Euro 80. Die kleine Portion ist bereits für 7 Euro 80 zu haben.

Neben den traditionellen Kässpätzle werden im Kohler Eck auch exotische Ananas-Kässpätzle angeboten. Sie sind mit Ananas und rotem Pfeffer verfeinert – eine eigene Kreation von Grassl, die sich großer Beliebtheit erfreut.

Berühmt ist seine Küche auch für erfrischende Salatkompositionen und Saisongerichte. Gegenwärtig serviert er französische „Barbarie-Entenbrust à la Orange” mit Gemüse und Schupfnudeln. Zu Ostern wird er zartes Osterlamm vom Bauern auf seiner Karte haben. Zudem freut er sich bereits auf den Sommerbetrieb seines urig gelegenen Gastgartens mit 40 Sitzplätzen.

 

Die gschmackigen Kässpätzle im “Kohler Eck”

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Kässpätzle des Monats im "Kohler Eck" in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen