Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Körperverletzung in Regionalzug

Götzis - Bei einer tätlichen Auseinandersetzung in einem Vorarlberger Regionalzug hat am vergangenen Freitag ein noch unbekannter Bursche einem 17-Jährigen aus Götzis (Bezirk Feldkirch) das Nasenbein gebrochen.

Der Unbekannte war in Begleitung von drei weiteren Burschen, der 17-Jährige hatte zwei Kollegen an seiner Seite.

Nach Angaben der Sicherheitsdirektion wurde der Jugendliche gegen Mitternacht kurz vor dem Bahnhof Götzis angepöbelt und geschlagen.

Der Gesuchte soll etwa 18 Jahre alt, 1,80 Meter groß und 95 Kilogramm schwer sein. Er hat eine auffällige pinkfarbene Irokesen-Frisur. Seine zwei Begleiter und er sprachen vorarlbergerisch mit türkischem Akzent.

Der Vorfall wurde von weiteren Zugsinsassen, insbesondere zwei Frauen, beobachtet. Diese, sowie Personen die Hinweise zur Täterschaft machen können, werden ersucht sich mit der PI Götzis (Tel. 059133/8157100) in Verbindung zu setzen.

(Quelle: Sicherheitsdirektion)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Körperverletzung in Regionalzug
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.