Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kreativität als Businessmotor

Am 12. April zeigt das Businessevent „Topping Deluxe“, welch enormes Entwicklungspotenzial Innovation und disruptiver Wandel für hoch entwickelte Wirtschaftsstandorte wie Vorarlberg bieten.

Dornbirn. Kreativität ist die wahrscheinlich letzte Bastion menschlicher Überlegenheit gegenüber digitalen Technologien. Wie es Unternehmen gelingt, diese unerschöpfliche aber schwer zu schürfende Ressource zu nutzen, klären drei hochkarätige Speaker bei „Topping Deluxe“ am 12. April im Conrad Sohm.

Gegenwind erwünscht

Auch dieses Mal dienen die drei Kurzvorträge als Diskussionsgrundlage und laden zur Auseinandersetzung zwischen Vortragenden und Publikum. Gekonnte Gegenfragen gelernter Geschäftsleute wie: „Kann Kreativität wirtschaftlich sein?“, „Kann Disruption nur aus Forschung und Entwicklung entstehen?“ und Einwände wie: „Warum sollte ich meinen eigenen Markt kanniba?“, sorgen für ein Weiterdenken – weit über den Abend und den sprichwörtlichen Tellerrand hinaus.

Die Speaker der diesjährigen “Topping Deluxe” Konferenz

tdlx18_speaker_presse_dangerdave_p
tdlx18_speaker_presse_dangerdave_p
How to make Cool Shit.
Danger Dave, Founder,
Hungry Castle

Eine kunstfressende Katze mit Laseraugen, Lionel Richies Kopf auf Welttournee und das Gehirn von Kanye West als interaktives Erlebnis – so sieht es aus, wenn das spanische Künstler-Kollektiv „Hungry Castle“ das Internet in die echte Welt holt. Wie man in der Welt der Digitalisierung mit analogen Projekten weltweite Erfolge feiert, das verrät Danger Dave, einer der Gründer des Kollektivs – vielleicht.

Für herausragende Kreation ist manchmal lediglich das Überschreiten einer Grenze nötig. Der Designer und Künstler Danger Dave nimmt das Internet aus dem digitalen Raum, um es zugänglich und erlebbar zu machen. Seine Werke sind bizarr, groß und laut und sorgen weltweit für Be- und Verwunderung. Doch, was geschieht, wenn nicht Künstler, sondern Unternehmen fiktive Grenzen überschreiten? Könnte das ein Schlüssel zur Innovationsschaffung sein?

tdlx18_speaker_presse_philipbehr_p
tdlx18_speaker_presse_philipbehr_p
Die Zukunft des Corporate Designs.
Philip Behr, Director Product Design,
SinnerSchrader

Wie verändert sich Corporate Design im Kontext der digitalen Transformation? Nicht nur Unternehmen und Marken verändern sich, sondern auch die Rolle des Designers an sich. Code wird immer mehr als nutzbares Design-Tool begriffen und das Interface-Design wird zunehmend automatisiert und personalisiert. Dazu werden sich bewährte Denk- und Arbeitsweisen grundlegend anpassen müssen.

Seine zahlreichen Erfolge haben ihm den Spitznamen „The Pitch Killer“ eingebracht. Er steht für eine neu gedachte Art von digitalem Corporate Design und wandelt es vom dynamischen CI zum personalisierten Branding. Bewährte Ansätze wie „Form follows function“ denkt er dabei logisch weiter und lässt als Creative Director bei SinnerSchrader Marken wie Allianz, Audi, BMW, ERGO, Telefonica, Unitymedia und VW davon profitieren.

tdlx18_speaker_presse_charlottebufler_p
tdlx18_speaker_presse_charlottebufler_p
A thing worth doing is worth over doing.
Charlotte Bufler, Founder und Creative Director „
The Wunderwaffe

Sie hat Stefan Sagmeister dazu gebracht, in einem rosa Häschen-Kostüm, bei 35 Grad in der Sonne, Sessellift zu fahren, um seinen „Happy Film“ zu promoten. Sie hat 23 deutschen Top-Kreativen, mit pinken Ballons, einen schönen Tag beschert. Sie hat bewiesen, dass Kondome Kunst sein können, dass Schamhaare und Höschen nur den Kontakt zur geliebten Levi’s Jeans schmälern und sie wird erzählen, warum es sich lohnt, manche Dinge zu übertreiben!

Alles Ideen und Projekte von Charlotte Bufler, einer jungen Art Directorin, die gerade eine eigene Kreativagentur, die von viel Humor, Spaß und brutalem Ernst angetrieben wird, gegründet hat.

tdlx_sujet_presse_cmyk_p
tdlx_sujet_presse_cmyk_p

Facts
Datum: Donnerstag, 12. April 2018
Zeit: 18.00 – 21.00 Uhr, anschl. Afterparty, good People, Drinks, Food & Music
Ort: Conrad Sohm, Dornbirn
Speaker: Philip Behr (SinnerSchrader), Charlotte Bufler (The Wunderwaffe), Danger Dave (Hungry Castle)
Host: Sergej Kreibich (go biq)
Info: www.toppingdeluxe.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Kreativität als Businessmotor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen