AA

Kreativer Schmuck für den Baum

Selbst gebastelter Christbaumschmuck sorgt für besonderen Charme.
Selbst gebastelter Christbaumschmuck sorgt für besonderen Charme. ©Emir T. Uysal
Christbaumschmuck der etwas anderen Art soll für neugierige Blicke sorgen.
Christbaumschmuck basteln

Feldkirch. (etu) Äpfel auf dem Weihnachtsbaum? Was für uns komisch klingt, war vor dem 19. Jahrhundert Tradition. Mittlerweile gibt es für die Vielfalt des Christbaumschmucks keine Grenzen: Engel, Kugeln, Schneeflocken oder sogar Gurken zieren die Bäume in heimischen Wohnzimmern. Doch warum alljährlich neuen, teuren Schmuck kaufen, wenn man selbst welchen basteln kann? Kinderreporter Jason Durell zeigt dir heute zwei Vorschläge für einen echt hippen Baum.

LED-Schneemänner
Für die Leuchtnasen brauchst du LED-Teelichter, schwarzen Edding, eine rote Schleife, schwarzen Filz, Chenilledraht und Pompons.
Zunächst malst du den Schneemännern ein Gesicht auf: Punkte bilden den Mund, mit knopfähnlichen Augen und den Augenbrauen kannst du noch die Emotionen etwas spielen lassen. Die Nase (das LED-Licht) in der Mitte bleibt unberührt.
Es gibt zwei Varianten von Schneemännern: die einen haben einen Zylinder auf, die anderen Ohrwärmer. Für die Ohrwärmer schneidest du den Chenilledraht zurecht und befestigst ihn mit Alleskleber auf der Oberseite, darauf werden dann die gleichfarbigen Pompons geklebt.
Dem nobleren Schneemann verpasst du einen Zylinder: Schneide aus schwarzem Filz einen Hut zurecht und befestige ihn an der Oberkante des Gesichtes.
Von einem roten Band kannst du nun ein Stück abschneiden und es an die Unterseite des Zylinders kleben. Formst du das Band zu einer Schleife, kannst du dem Schneemann noch einen Schal ankleben.

Stiel-Figuren
Für diese weihnachtlichen Figuren brauchst du breite Eisstiele (mindestens 2 cm), Filz und Acryl in verschiedenen Farben (grün, rot, braun und schwarz), schwarzen Edding, rote Schleife, Pompons, Chenilledraht, Knöpfe und Wackelaugen.
Zu Beginn zeichnest du dir am besten auf, welche Variationen du basteln willst, dementsprechend brauchst du Filz und Acrylfarben. Jason hat sich für Rentier, Schneemann, Weihnachtself und den Weihnachtsmann entschieden. Dafür malt er das Rentier (braun) und den Schneemann (weiß) komplett an, und je zur Hälfte den Weihnachtsmann (rot) sowie die Elfen (grün).
Wenn alles gut getrocknet ist, kannst du die Wackelaugen positionieren und mit Alleskleber befestigen.
Jetzt kommt der Filz zum Einsatz: Schneide für den Elf eine grüne Mütze, für den Schneemann wieder einen schwarzen Zylinder und eine orange Möhrennase sowie einen roten Schal und für den Weihnachtsmann eine rote Zipfelmütze aus. Mit weißem Filz kannst du dann noch einen Bommel, einen Vollbart und den Rand der Mütze ausschneiden (siehe Bild).
Nun werden noch Details wie Knöpfe am Weihnachtsmann-Overall, Mund und Nase sowie Augenbrauen mit schwarzem Edding aufgezeichnet.
Jetzt kannst du für die Rentiere noch aus braunem Chenilledraht ein Geweih anfertigen und ihnen bzw. dem Weihnachtsmann die roten Pompons als Nase aufkleben.
Der Schneemann bekommt noch bunte Knöpfe auf seinen Bauch geklebt.
Damit du den selbst gebastelten Christbaumschmuck auf den Baum hängen kannst, musst du zum Schluss noch eine Schlaufe aus rotem Band auf der Rückseite befestigen. Viel Spaß beim Nachbasteln.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Kreativer Schmuck für den Baum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen