AA

Kreative können Pinsel nun online schwingen

„Draw Something“ hat auch in Österreich Platz 1 der App-Charts eingenommen.
„Draw Something“ hat auch in Österreich Platz 1 der App-Charts eingenommen. ©VOL.AT/ Steurer
Schwarzach - Spiele-App „Draw Something“ begeistert mit simpler Idee die Smartphone-Fans.

Es ist eine ausgesprochen witzige Spiel-idee, die derzeit Jung und Alt begeistert. „Draw Something“ nennt sich die iOS- und Android-App, die derzeit in über 80 Ländern die Charts anführt. Sechs Wochen nach Markteinführung wurde das Spiel bereits 35 Millionen Mal heruntergeladen. Die Idee ist so simpel wie genial – und erinnert an das beliebte Gesellschaftsspiel Activity: Vorgegebene Begriffe müssen am Touchscreen gezeichnet und anschließend vom Mitspieler erraten werden. Gefallen hat das Konzept auch dem Social-Game-Riesen Zynga, der den bis dato unbekannten „Draw Something“-Hersteller OMGPop kurzerhand für 180 Millionen Dollar übernommen hat.

Einfaches Spielkonzept

Konkret muss der Spieler ein von der App vorgegebenes Wort am Touchscreen zeichnen und ein anderer Benutzer, der entweder persönlich eingeladen oder per Zufall ausgewählt wird, muss den Begriff erraten. Erleichtert wird das Begrifferaten durch einen Buchstabensalat, der das Lösungswort enthält. Wird der Begriff korrekt erraten, ist nun Spieler 2 fürs Zeichnen zuständig. Punkte gibts für beide – man spielt somit nicht gegeneinander, sondern miteinander. Wie es sich für ein Smartphone-Spiel für die Generation Internet gehört, kann „Draw Something“ auch mit sozialen Netzwerken wie Facebook verbunden werden. Mitspieler können aber genauso per E-Mail eingeladen oder per Zufall gefunden werden. Die Zeichnung des Gegenübers wird dabei nicht einfach nur auf den Bildschirm geklatscht. Ein Video zeigt jeden Schritt der kreativen Versuche des Mitspielers – was gezeichnet, radiert oder übermalt wurde. Umgekehrt kann man dem Mitspieler beim Raten über die Schulter blicken.

Spiel ist gratis

„Draw Something“ ist eine Gratis-App. Wer das Spiel werbefrei genießen will, muss bei iTunes 0,79 Euro bzw. im Android Market 0,74 Euro investieren. Auch gewisse Spielhilfen – zusätzliche Malfarben oder Bomben, die überflüssige Buchstaben wegsprengen – kosten. Auch wenn Schummeln bei „Draw Something“ relativ einfach ist (der zu erratende Begriff könnte hingeschrieben werden): Das Gros der Spieler verzichtet auf unfaire Mittel. Auf einen Mechanismus, der Schummeln grundsätzlich verunmöglicht, wurde von den Machern bisher verzichtet. Das Spiel ist derzeit ausschließlich in Englisch erhältlich – was vor allem Kindern Schwierigkeiten bereiten dürfte. Schade ist weiters, dass es für die Bilder kein Archiv gibt. So verschwinden leider auch die kreativsten Zeichnungen – sofern man diese nicht per Screenshot speichert – im Nirvana.

Draw Something

Die populäre Zeichen-App Draw Something ist für iPhone, iPad sowie Android-Smartphones und Tablets erhältlich. Die Gratis-Version enthält Werbung. Für 0,79 Euro (iTunes) bzw. 0,74 Euro (Android Market) gibt es Draw Something werbefrei.

100-Euro-Gutschein für Ihr kreativstes Bild

Die App „Draw Something“ sorgt derzeit weltweit für einen regelrechten Wettbewerb der kreativsten Ideen. Ein Trend, der auch Vorarlberg fest im Griff hält. Dass die iOS- und Android-Nutzer hierzulande zu den kreativsten Köpfen zählen, wollen die VN nun unter Beweis stellen. Schicken Sie uns Ihr schönstes Bild per E-Mail. Die beste Idee bzw. Umsetzung darf sich über einen Media- Markt-Gutschein im Wert von 100 Euro freuen. So einfach gehts: Machen Sie einen Screenshot von Ihrem besten „Draw Something“-Bild und übermitteln Sie dieses an obenstehende E-Mail – inklusive persönlicher Daten wie Name, Alter, Adresse und Telefonnummer.

Die besten Bilder in den VN

Die besten Einsendungen werden kommende Woche an dieser Stelle abgedruckt. Der Gewinner wird von der VN-Redaktion ermittelt und schriftlich verständigt. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Schicken Sie uns Ihr bestes „Draw Something“-Bild per E-Mail. Betreff: DS-Gewinnspiel; Name, Alter, Adresse und Telefonnummer nicht vergessen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Kreative können Pinsel nun online schwingen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen