AA

Krapfen für die Nachwuchsrennläufer

Über 80 Kinder waren beim Krapfenrennen
Über 80 Kinder waren beim Krapfenrennen ©Christof Egle
Beim traditionellen Krapfenskirennen in Furx waren über 80 Kinder dabei
Krapfenrennen Furx

Zwischenwasser. Das Wetter meinte es nicht gut mit den Veranstaltern des Skivereins Zwischenwasser und vor allem nicht mit den Teilnehmern. Trotz Kälte und Dauerregens beteiligten sich aber insgesamt 82 Kinder aus ganz Zwischenwasser am Rennen, die jüngste Teilnehmerin war übrigens gerade einmal zwei Jahre. Moderator Jürgen Bachmann und die zahlreichen Zuschauer peitschten die jungen Rennläufer mit ihren Anfeuerungen zu vielen Bestzeiten. Das Skiliftteam rund um Friedl Rheinberger sorgte für beste Pistenbedingungen und so kamen alle Kinder gesund ins Ziel.

Bei der anschließenden Siegerehrung im Gasthof Peterhof, bedankte sich Skivereinsobmann Marko Türtscher bei den Kindern und ihren Eltern. Alle Teilnehmer bekamen den obligaten Krapfen, eine Medaille und einen Zaubertrank. Bürgermeister Kilian Tschabrun freute sich vor allem, dass alle Ortsteile von Zwischenwasser zahlreich vertreten waren und so ein intensiver Austausch vorhanden war.

Die beiden Schnellsten waren dann am Ende Adrian Vith und Ronja Türtscher. Vielleicht sieht man deren Medaillenjubel in ein paar Jahren auch im Weltcup, oder sogar bei den olympischen Spielen. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Krapfen für die Nachwuchsrennläufer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen