Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Krankenpflegeverein mit 13.343 Hausbesuchen

Obmann Karl Bitschnau (2.v.l.) mit dem KPV-Vorstand und Ehrengästen bei der Jahreshauptversammlung.
Obmann Karl Bitschnau (2.v.l.) mit dem KPV-Vorstand und Ehrengästen bei der Jahreshauptversammlung. ©TF
Hohenems. Eine eindrucksvolle Bilanz über das vergangene Vereinsjahr legte Obmann Dr. Karl Bitschnau bei der Generalversammlung des Krankenpflegevereins (KPV) im vollbesetzten Pfarrsaal St. Karl vor.
Generalversammlung des Krankenpflegevereines

 

Der Krankenpflegeverein ist da, wenn man ihn braucht und ermöglicht zu günstigen Kosten eine professionelle Pflege. Und so hatten auch im vorigen Jahr die elf Pflegefachkräfte des KPV alle Hände voll zu tun, um alten und kranken Mitbürgern eine medizinische Pflege und ganzheitliche Betreuung in den eigenen vier Wänden angedeihen zu lassen. Das engagierte Schwesternteam betreute im Vorjahr 273 Patientinnen und Patienten, 259 davon wurden durchschnittlich 54 mal besucht. Insgesamt absolvierten die Pflegekräfte die stattliche Anzahl von 13.343 Hausbesuchen.

 

Mit 6.155 Stunden nahm die ganzheitliche und rehabilitative Pflege (41 Stunden je Patientin) am meisten Zeit in Anspruch. Mehr als die Hälfte der betreuten Personen profitierte davon. Fast zwei Drittel aller betreuten Personen erhielten eine Teilpflege oder prophylaktische Unterstützung, wofür rund 2.700 Stunden aufgewendet wurden. Bei 99 Mitgliedern des Krankenpflegevereins kümmerte sich das Pflegeteam um die fachgerechte Versorgung von Wunden. Dafür wurden rund 782 Stunden aufgewendet. Bei mehr als der Hälfte der Patientinnen und Patienten wurden Angehörige beraten, angelernt und begleitet. Das Angebot der telefonischen Beratung wurde von 181 Patientinnen, Patienten und Angehörigen in Anspruch genommen.

Besonders bedankte sich der Obmann bei Renate Märk, die seit 18 Jahren für die Finanzen des Vereins verantwortlich zeichnet, die gesamte Buchhaltung führt und für Steuer- und Finanzamtsangelegenheiten zuständig ist, und bei Leiterin Elvira Gamper und ihrem Schwesternteam.. Die Schwestern Sabine Kronsteiner und Angelika Giesinger erhielten als Dankeschön für ihre 10jährige Tätigkeit beim KPV einen Blumenstrauß. Dem Dank und den Gratulationen schlossen sich auch BM Dieter Egger, StR. Günter Mathis, Alt-Bgm. Christian Niederstetter, GF Gabriele Wirth vom HKP-Landesverband, Ehrenobmann Dr. Elmar Troy, Obmann Dr. Wilfried Müller und Jutta Oberhauser von der Hauskrankenpflege Götzis, Obmann Erich König vom KPV Lustenau, Angela Jäger vom Betreuungspool und Werner Gächter vom Seniorenbund Hohenems als Ehrengäste an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Krankenpflegeverein mit 13.343 Hausbesuchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen