Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Koubek stürmte ins Semifinale

Stefan Koubek steht im Semifinale des ATP-Turniers in Chennai. Der 30-Jährige besiegte am Freitag im Viertelfinale den als Nummer vier gesetzten Franzosen Julien Benneteau ganz glatt mit 6:1,6:2.

Koubek spielt am Samstag beim Tennis-Turnier in Chennai um seinen sechsten Einzug in ein Finale auf der ATP-Tour. Am Freitag setzte sich der 30-Jährige im Viertelfinale gegen den als Nummer vier gesetzten French-Open-Viertelfinalisten 2006 souverän 6:1,6:2. Der ÖTV-Daviscupper nahm dem Franzosen in der 61-minütigen Partie in jedem Satz zweimal das Service ab, fand 10 Breakbälle vor. Bei jedem zweiten Return holte er den Punkt. Aber Koubek überzeugte auch beim Service, ließ im ersten Duell mit dem 25-Jährigen keinen einzigen Breakball zu, schlug auch ein Ass. Laut eigener Meinung hat Koubek schon zwei, drei Jahre nicht mehr so gut gespielt, ist gegen den Franzosen aber noch nicht am Limit gewesen. “Er hat solide von hinten gespielt, war in den Rallies immer am Drücker, war kaum in der Defensive”, sagte Coach Günter Bresnik.

Am Samstag geht es nun zum fünften Mal gegen Carlos Moya. Die Nummer fünf des Turniers setzte sich gegen Kroatiens Super-Aufschläger Ivo Karlovic 6:4,7:6 durch. Gegen Moya rechnet sich Koubek Chancen aus, sieht sich gegen den “Chennai-Spezialisten” aber als Außenseiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Koubek stürmte ins Semifinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen