AA

"Kosmetische Mängel": Beim iPhone 7 Plus splittert die Farbe ab

Betroffen ist hauptsächlich das mattschwarze iPhone 7 Plus.
Betroffen ist hauptsächlich das mattschwarze iPhone 7 Plus. ©AP
Die Zahl der Beschwerden über das neueste Apple-Smartphone nehmen laut Medienberichten zu. Diesmal handle es sich laut Apple um "kosmetische Mängel" die nicht unter Garantie fielen. Die betroffenen Kunden sind aber trotzdem verärgert.

Wie 9to5Mac berichtet, häufen sich die Beschwerden über absplitternde Farbe beim mattschwarzen iPhone 7 Plus. Besonders an den Ecken aber auch auf der Rückseite des Smartphones käme stellenweise das darunterliegende Aluminium zum Vorschein. Auch mit einer Hülle geschützte Smartphones seien anscheinend betroffen.

» iBuy. iSell. iSwap on Twitter Users Reporting Matte Black iPhone 7 Finish Chipping Off Without Ill-Treatment«

Laut dem Newsportal hätte sich ein iPhone-Besitzer mit dem Problem direkt an Apple gewendet, von ihnen aber nur eine harsche Absage erhalten. Es handle sich um einen “kosmetischen Mangel” der nicht von der Garantie gedeckt sei. Ein Ärger für die Apple-Kunden, die immerhin fast 1.000 Euro für das Smartphone bezahlt haben. Weitere Sammelklagen sollen wohl eingereicht werden. (red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • "Kosmetische Mängel": Beim iPhone 7 Plus splittert die Farbe ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen