Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Konzertreigen zu Ehren der Hl. Cäcilia

Kapellmeister Gerhard Weinold wurde mit dem Stabführerabzeichen in Gold ausgezeichnet.
Kapellmeister Gerhard Weinold wurde mit dem Stabführerabzeichen in Gold ausgezeichnet. ©Sascha Walch
 St. Gallenkirch. Im vollbesetzten Gemeindesaal gestaltet Kpm. Gerhard Weinold mit seinen Musikanten der Bürgermusik St. Gallenkirch einen abwechslungsreichen Konzertabend. 
BM St. Gallenkirch Cäciliakonzert 2019

 

Goldauszeichnung für den Kapellmeister

 

Noch bevor die Bürgermusik die ersten Töne spielen konnten, betraten Obmann Stefan Marlin und Bezirks-Obmannstellvertreter Thomas Zuderell die Bühne und überraschten Kapellmeister Gerhard Weinold mit einer nicht angekündigten Ehrung. An Ort und Stelle wurde ihm das seltene Stabführerabzeichen in Gold verliehen, welches er im vergangenen Jahr bravourös absolviert hatte.

 

Abwechslung pur

 

Den imposanten Konzerteinstieg bildete der Konzertmarsch „Auf Adlers Schwingen“, gefolgt von dem Solostück „Beauty Horn“, welches von Ronja Weinold sehr schön interpretiert und präsentiert wurde. Das Stück „Moby Dick“ zeichnete sich durch die abwechslungsreichen Tempi und Melodienfolgen aus. Im Dreivierteltakt endete der erste Teil des Konzertes mit dem heiklen Stück „Pixners Walzerperlen“ inklusive kurzer Solopasagen.

 

Die zweite Konzerthälfte wurde geprägt durch moderne und kraftvolle Melodien. Der Welthit „Feeling Good“ mit der Sängerin Sandra Kraft bildete den Einstieg, gefolgt vom Rockmedley „Bon Jovi Rock mix“, welches den Konzertsaal zum Kochen brachte. Eine weitere Gesangseinlage hatte Sandra Kraft bei der Ballade „Run“, die sie äußerst kraft- und gefühlvoll wiedergab. Den Abschluss bildete das Stück „80er Kult“ das die Zuhörer und den Programmansager Pfarrer Lukas Bonner in diese Zeit zurückversetzte und niemanden ruhig am Platz sitzen ließ. Als Belohnung für das gelungene Konzert erhielt die Bürgermusik tosenden Applaus und beflügelte sie noch zwei Zugaben zu spielen. Mit den Polkas „Freunde für´s Leben“ und „Ein Leben lang“ verabschiedeten sich die Musikanten von ihrem treuen Publikum. SW

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Konzertreigen zu Ehren der Hl. Cäcilia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen