Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Konzert des Orchestervereines Götzis

Der Orchesterverein Götzis lädt Sie recht herzlich zum Konzert in die Alte Kirche Götzis ein. Mo. 8. Dez. 2008, 17.00 Uhr, Mariä Empfängnis Zur Aufführung gelangen Werke von Sammartini, Neruda, Stamitz und Albrechtsberger. Solisten: Raphael Rebholz - Trompete Stefan Kühne - Posaune Leitung: Markus Ellensohn Eintritt: Freiwillige Spenden

Das Konzert des Orchestervereines Götzis zu Maria Empfängnis wird dieses Jahr von festlichen Blechbläserklängen geprägt. Zwei junge aufstrebende Musiker haben die Gelegenheit, sich mit einem Orchester zusammen solistisch zu präsentieren: Raphael Rebholz, Trompete, stammt aus Altstätten, studiert derzeit an der Zürcher Musikhochschule und wirkte u.a. beim Tonhalle-Orchester-Zürich und beim Musiktheater Vorarlberg mit. Er ist Lehrer für Trompete an der Musikschule am Alten Rhein und Dirigent der Jugendmusik Widnau.

Der Vorarlberger Posaunist Stefan Kühne, Absolvent des Landeskonservatoriums in Feldkirch, studiert an der Musikhochschule München. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Musikschule Lustenau ist er immer wieder in mehreren Orchestern engagiert, u.a. beim Symphonieorchester Vorarlberg, dem Sinfonischen Blasorchester Vorarlberg, dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck und dem Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck.

Was das Programm betrifft, gibt es für die Zuhörer eine Art Wanderung von der Musik des Spätbarock zur Musik der Frühklassik zu erleben. Man könnte auch sagen, die Werke dieses Konzertes stehen zwischen den beiden großen Welten des Barock und der Klassik.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Konzert des Orchestervereines Götzis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen