AA

Kontroverse um Gehsteige in Götzis

Gehsteig- und Parkplatzsituation im Ortszentrum sorgt für Gesprächsstoff im Bürgerforum.
Gehsteig- und Parkplatzsituation im Ortszentrum sorgt für Gesprächsstoff im Bürgerforum. ©VN/Beatrix Spalt

Grünen-GR Walter Heinzle regt im Bürgerforum an, Parkplätze im Zentrum zu reduzieren und Gehsteige zu verbreitern.

Götzis. Derzeit sind an der Götzner Hauptstraße Bauarbeiten für die Verlegung neuer Leitungen im Gange. Im Zuge dessen werden erste Maßnahmen des Planungsprojektes “Götzis – Markt&Mitte” umgesetzt.

“Nachdem entlang der Hauptstraße zwischen Bahnhofstraße und Sutterlüty eine neue Wasserleitung verlegt werden muss, wird gleichzeitig auch der westseitige Gehsteig verbreitert”, erläutert Bürgermeister Werner Huber. Damit würden die “lästigen Gehsteigstellen auf der Westseite” beseitigt, was eine Verbesserung für Anwohner und Fußgänger bringen werde, so Huber.

Grünen-Gemeinderat Walter Heinzle zeigt sich von dieser Maßnahme nicht überzeugt, wie er im Bürgerforum deutlich macht: “Die Mehrheit in der Gemeinde will den Gehsteig um maximal einen Meter verbreitern, weil die Längsparkierung im Bereich des Dorfcafés erhalten werden soll. Entgegen einer früheren Ausschussempfehlung für eine Gehsteig-Minimalbreite im gesamten Ortsbereich von zwei Metern wird diese Fußgängerverbindung einige Stellen mit deutlich weniger Breite haben.”

Parkplätze als “Nachteil”
Dabei seien diese Parkplätze nachteilig für “Radfahrer, die in die Fahrbahnmitte wechseln müssen”. Angesichts “der Fülle an Parkplätzen in diversen Tiefgaragen” sei es angebracht, “im Interesse der Fußgänger auf diese paar Abstellplätze” zu verzichten, appelliert Heinzle. Anderer Meinung zeigt sich Bürgermeister Huber: “Auch die kleineren Geschäfte entlang der Hauptstraße brauchen nahe Parkplätze.” Deswegen sei es Ziel, “durch Verschmälerung der Straße den Gehsteig zu verbreitern und hinter dem ostseitigen Gehsteig auch einige neue Parkplätze zu schaffen”. Somit könnten die derzeitigen Längsparkplätze zumindest teilweise wieder ersetzt werden, führt Huber weiter aus.

Fußgängerschutz gefordert
Auch Hubert Reinalter regt eine Maßnahme in Sachen Fußgängerschutz an – diesmal in einem anderen Ortsbereich: Ein zwei Meter hoher Gartenzaun “direkt an der Straße Kalkofenweg” ist für ihn Anlass, die Gemeindever­antwortlichen dazu aufzufordern, die Verkehrssituation in diesem Bereich zu begutachten. VN

“Im Interesse der Fußgänger müsste man auf die Abstellplätze verzichten”, Walter Heinzle, Gemeinderat

“Auch die kleineren Geschäfte brauchen nahe Parkplätze”, Werner Huber, Bürgermeister

! Bürgerforum Kummenberg
Wie ist Ihre Meinung zur Gehsteigverbreiterung in Götzis? Das VN-Bürgerforum ist eine Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen und mit den VN und den verantwortlichen Stel­len Lösungen zu finden. Infos: vn.vol.at/buergerforum

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Kontroverse um Gehsteige in Götzis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen