AA

Konsel zu Venedig

Der Transfer des ÖFB-Teamkeepers Michael Konsel von AS Roma zu Venezia ist seit Sonntag perfekt.

Venedig-Präsident Giuseppe Marotta verkündete in Rom nach Abschluss der Verhandlungen das Engagement des 37-jährigen Niederösterreichers für zwei Saisonen bis zum Ende des Spieljahrs 2000/2001. Über die finanziellen Modalitäten wurde nichts bekanntgegeben.

Konsel trennt sich damit vorzeitig von den Römern, für die er im Juli 1997 einen Vierjahresvertrag bis 2001 unterzeichnet hatte. Die jüngsten Entwicklungen bei beiden Klubs führten nun zum Wechsel des 43-fachen Internationalen.

Auf der einen Seite wurde er bei den Römern vom neuen Coach Fabio Capelli zur Nummer zwei hinter Neuzugang Francesco Antonioli degradiert. Andererseits benötigte Venedig unbedingt gleichwertigen Ersatz für den bisherigen Stammkeeper Massimo Taibi, der in der Vorwoche um rund 94 Millionen Schilling zu Sturms Champions-League-Gegner Manchester United übersiedelt ist.

Für Konsel, der nach Stationen bei Fortuna 05, Kritzendorf und Vienna im Winter 1985 zu Rapid gestoßen war und 1997 nach zwölfjährigem Engagement bei den Hütteldorfern (mit ihnen wurde er drei Mal Meister und drei Mal Cupsieger und stand 1985 und 1996 zwei Mal im Europacup-Finale der Cupsieger) zu Roma übersiedelt war, ist Venezia der sechste Klub seiner erfolgreichen Karriere.

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Konsel zu Venedig
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.