Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Konditormeister zu Gast in der Meisterschule in München

Herbert Senn führte mit Konditormeisterin Simone Salzgeber einige süße "Apfelkreationen" vor.
Herbert Senn führte mit Konditormeisterin Simone Salzgeber einige süße "Apfelkreationen" vor. ©Foto: str
Herbert Senn

Er ist ein wahrer Meister seines Faches. Die Rede ist von Konditormeister Herbert Senn, der dieser Tage vom Arbeitskreis der Meisterschule München eingeladen worden war, “seine” Kreationen in Sachen Apfle vorzuführen. Somit wurde die Tagung eine Bühne für ein Produkt, das eigentlich wenig Spektakuläres an sich hat. “Äpfel haben wir doch selbst zuhause”, sagen oft auch die Kunden der Cafe-Konditorei Frederick von Herbert und seinem Sohn Martin Senn in Schruns. Die Konditoren begegnen solchen Meinungen dann gerne mit besonders innovativen Ideen. Ein paar ihrer Kreationen präsentierte Herbert Senn den Kollegen während der Tagung in Starnberg. Grundsätzlich empfahl Senn, der mit
Konditormeisterin Simone Salzgeber angereist war, das Thema Apfel – beispielsweise
zur Zeit der klassischen Apfelernte – im Rahmen von Apfelwochen in den Fokus zu rücken.
Innovative Ideen
Gerade die Tatsache, dass Apfel nicht gleich Apfel ist, lässt sich für vielfältige Rezepturen nutzen. “Für mich liegt der Reiz darin mit Produkten, die wir ganz selbstverständlich zur Verfügung haben, Neues zu kreieren”, erklärt Senn und zeigt auch flugs mit Apfelfladen, einer Apfel-Karamell- und Apfel-Praline-Torte, was alles in dem Produkt steckt. “Natürlich freut man sich, wenn man zu einer solchen Tagung als Konditor eingeladen wird. Das zeigt, dass wir mit unserer Idee von hoher Qualität und innovativen Ideen auf dem richtigen Weg sind”, freut sich der agile Konditormeister. Denn solche Kreationen gibt es im Schrunser Cafe Frederic zahlreiche, und das nicht nur in den Apfelwoche im Herbst. Ist das schmucke Kaffeehaus doch längst für seine exquisiten Kuchen und Torten weit über die Grenzen hinaus bekannt. “Zudem steigert das auch die Motivation wieder einmal etwas Neues auszuprobieren”, so Senn. Doch was das genau ist, will er natürlich nicht verraten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Konditormeister zu Gast in der Meisterschule in München
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen