Komödienhafte Wahrheiten

Tom und seine Tante Lal vor dem letzten Haus
Tom und seine Tante Lal vor dem letzten Haus ©str
Café Fuerte zeigte im Rahmen von Septimo „Das letzte Haus“ bei Bezirksgericht
Impressionen des Musiktheaters "Das letzte Haus"

Es waren drei perfekte Abende, wie gemacht, um bei spätsommerlichen Temperaturen die letzten Abende im Freien zu verbringen, als das „Café Fuerte“ am vergangenen Wochenende an drei aufeinander folgenden Abenden das Musiktheater „Das letzte Haus“ zeigte. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Septimo“ der Montafoner Museen wurde den Zuschauern ein rasantes Musiktheater an einem ungewöhnlichen Ort im Freien präsentiert.

Brisantes Thema

Der Schauplatz: das ehemalige Bezirksgericht in Schruns. Und wie der Titel schon verrät, handelt es sich dabei um das letzte Haus im ganzen Land, das noch käuflich zu erwerben wäre. Und Die Tante Lala hat ihn: Den letzten Baugrund für ein Einfamilienhaus. Alle wollen ihn haben, auch der liebe Neffe Tom und seine Eleonora. Nur dumm, dass die Tante so an dem alten Haus hängt, das noch auf dem Grundstück steht. Doch das letzte Haus hat einen seltsamen Bewohner und die alte Dame entwickelt ihre ganz eigenen Pläne für das Haus. Denn der verstorbene Onkel geistert ja auch immer noch in dem Haus herum. Doch eigentlich liegt er schon lange in der Gefriertruhe der Tante, was die Sache mit dem Haus auch nicht leichter macht.

Moderne Lebensform

Und um nicht im Altersheim zu vereinsamen, gründet Tante Lala eine Wohngemeinschaft in dem alten Haus, während Neffe Tom ins Gartenhaus einzieht. Seine Eleonora hat da gar kein Verständnis und verlässt ihn kurzerhand. Doch irgendwann treffen sie wieder aufeinander mit der Erkenntnis, dass es egal ist, ob man ein Haus besitzt oder nicht, Hauptsache man ist glücklich. Nach „Die Montanahls“ brachte Café Fuerte eine neue musikalische Komödie zu einem regionalen Thema ins Montafon. „Das letzte Haus“ ist eine traurige Komödie mit viel Gesang und einer krachenden Balkan Brass Band, das das Prädikat „absolut sehenswert“ mehr als verdient.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Komödienhafte Wahrheiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen