AA

Kollisionen mit Verletzten: Zeugenaufrufe nach zwei Skiunfällen in Lech

Die Polizei Lech bittet um Hinweise. (Themenbild)
Die Polizei Lech bittet um Hinweise. (Themenbild) ©EPA
Lech. Nach zwei Skiunfällen am Montag in Lech sucht die Polizei nach Zeugen und Beteiligten. In einem Fall kam es zu einem Zusammenstoß beim Liftausstieg, ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 11:15 Uhr vormittags im Ausstiegsbereich der Bergstation des Sessellifts Weibermahd. Nach Angaben der Polizei stießen dabei mehrere Personen zusammen und kamen zu Sturz. Ein 49-jähriger Mann zog sich dabei eine schwere Hüftverletzung zu.

Der zweite, noch nicht ganz geklärte Unfall geschah am Nachmittag gegen 14:30 Uhr: Zwei Frauen im Alter von 31 und 41 Jahren kollidierten auf der Mohnenmäder-Abfahrt (Piste Nr. 35). Die 41-Jährige zog sich dabei Verletzungen zu. Beide Frauen schildern den Unfallhergang jedoch unterschiedlich.

In beiden Fällen bittet die Polizei etwaige Zeugen sowie im ersten Fall auch Beteiligte, sich bei der Polizeiinspektion Lech (Tel. +43 (0) 59 133  8105 ) zu melden. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Kollisionen mit Verletzten: Zeugenaufrufe nach zwei Skiunfällen in Lech
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen