Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kollegen freuen sich für Nadine

Sehr gemischt war die Stimmung unter den bereits in den vergangenen Wochen ausgeschiedenen "Starmaniacs" nach dem großen Finale von Starmania.

Während Lois fest an Gernot geglaubt hat, sei Kollege Falco sich bereits beim ersten Anschauen des Castings sicher gewesen, „dass Nadine gewinnen wird“.

Im Laufe der vergangenen Monate sei Falco jedoch geschwankt, wie er gegenüber der APA meinte: „Als ich Gernot bei der ersten Show gehört habe, dachte ich, dass es vielleicht doch er werden könnte, später war mir klar, Ric ist der neue Star.“ Die heutige Show der Finalisten Gernot, Nadine und Tom sei „hammergeil“ gewesen, allein am Schluss hätte er sich von Nadine „noch einmal Christina Aguilera gewünscht“. Er selbst sei zufrieden, unter die ersten Zehn gekommen zu sein.

Alexandra, die bereits in den ersten Finalrunden die Show verlassen musste, habe heute „wie immer mitgefiebert“. Ihr Favorit sei über lange Zeit hinweg jedoch Martin gewesen, auch Monika, die schon in der ersten Sendung ausgeschieden ist, hätte sie ein Weiterkommen „sehr wohl gewünscht“. „Und Nadine sowieso“, so Alex. Toms Outing als Homosexueller habe „nur positiven Einfluss auf das Ergebnis“ gehabt. Alex selbst wird vorerst mit der Schule weiter machen und danach auf die „Starmania-Tour“ gehen.

Für die als Ersatz von Nathalie verspätet in die Show eingestiegene Lois war der heutige Abend „die Show aller Shows, mich hat es umgehaut“, so Lois, die heute fest daran geglaubt hatte, dass Gernot das Rennen machen würde. Er sei „der größte Kontrast zu den anderen. Der Elektriker, der seinen Traum lebt“. Die heutige Sendung habe „ein Drama nach dem anderen“ beschert.

Lois wünsche Nadine alles Gute und hat „für sie gebetet“. Nadine sei ein „erwachsener Mensch in einem jungen Körper“ und sie werde ihren Weg machen, solange sich ihr niemand in den Weg stelle. Toms Performance sei heute „klassenmäßig“ gewesen: „So habe ich ihn noch nie erlebt!“ Der als Nummer Fünf ausgeschiedene Ric, der lange als Favorit galt, „wollte, dass Nadine gewinnt. Österreich hat weise entschieden“. Nadine brauche gerade wegen ihres jungen Alters „die richtigen Menschen um sich.“ Ric wünscht der Siegerin Nadine, „dass sie nicht den Spaß verliert“.

Tom habe sich laut Ric im Laufe der Show gesteigert, jedoch müsse man die Leistungen der „Starmaniacs“ über die gesamte Länge der Sendungen beurteilen. „Und da hat es nur einen Sieger gegeben: Nadine.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Starmania VIENNA
  • Kollegen freuen sich für Nadine
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen